LANDKREIS Die Sportfreunde Wüsting haben ihren ersten Saisonsieg in der Fußball-Kreisliga gefeiert und die Rote Laterne abgegeben. Torreich ging es beim Sieg des VfR Wardenburg gegen den Delmenhorster BV zu (siehe Bericht auf dieser Seite).

TSV GroßenknetenSF Wüsting 1:4. Bereits im ersten Abschnitt deutete sich die Pleite der Platzherren an. Der Aufsteiger kombinierte flüssiger und hatte schon zu Beginn gute Möglichkeiten. Nur ein stark aufgelegter Andreas Dödtmann im Tor der Gastgeber verhinderte einen Rückstand. Großenkneten war zu selten in der Lage, das Tor der Gäste zu bedrohen. Nach dem Wechsel verflachte die Begegnung zunächst, bevor sie in der Schlussphase doch noch mit Toren gewürzt wurde. Das Führungstor der Gäste schockte die Großenkneter, die es nun schwer hatten, sich gegen die Gästeangriffe zu wehren. Zwei wunderschön herausgespielte Tore ließen Großenknetens Chancen auf einen Erfolg auf nahezu Null sinken. Ein Freistoßtor von Butt, der später noch einen Foulelfmeter über das Tor drosch (88.), änderte dieses ebenfalls nicht. Kurz vorher hatten die Gäste ihren vierten Treffer erzielt, der zugleich den Endstand bedeutete. Wüstings

verdienter Sieg fiel etwas zu hoch aus.

Tore: 0:1 Steffen Luitjens (68.), 0:2 Heinemann (78.), 0:3 Sarikaja (81.), 1:3 Butt (84.), 1:4 Tammo Luitjens (87.).

Baris DelmenhorstTV Dötlingen 5:3. „Ich weiß nicht, was mit meinem Team los war. Es war keine Laufbereitschaft vorhanden. Alle Spieler klagten über schwere Beine“, meinte Dötlingens Trainer Dirk Kwasny. In der guten Form der letzten Begegnungen hätte seine Mannschaft dieses Spiel gewinnen können. In der 89. Minute sah Lado (Baris) die Rote Karte.

Tore: 0:1 Spille (19.), 1:1 C. Balikci (43./FE), 2:1 Kadir (45.), 2:2 Spille (47.), 3:2 Baris (69.), 4:2 Emin (72.), 4:3 Knüppel (75.), 5:3 C. Balikci (90.+1/FE).

Eintr. Delmenhorst – VfL Stenum II 1:2. Eine stark verbesserte Eintracht-Elf schlug sich selbst durch zwei haarsträubende Fehler, die zu den Gegentoren führten. Stenum II spielte lange Zeit defensiv und hatte erst in der Schlussphase Kontermöglichkeiten.

Tore: 0:1 Wendlandt (22.), 1:1 Sevi (75.), 1:2 Erhorn (82.).

FC Hude – RW Hürriyet 2:4. Knackpunkt dieser Partie war wohl das Gegentor der Huder in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Hude freute sich wohl zu lange über den Ausgleich (44.) und kassierte prompt die Strafe. Nach dem Wechsel war der Tabellenführer clever genug, um den Sieg nach Hause zu schaukeln.

Tore: 0:1 Nabil (9.), 1:1 Klostermann (29.), 1:2 Achmet (42.), 2:2 Klostermann (44./FE), 2:3 Achmet (45.+2), 2:4 Sinan (67.).

TV MunderlohDelmenhorster TB 1:4. Aus Sicht des Munderloher Coaches Hans Borchers war es eine ärgerliche Niederlage. Zum einen wurde die Führung der Gäste durch einen Fehler begünstigt. Weiterhin musste der TVM ab der 42. Minute (Ampelkarte für Musa) in Unterzahl agieren. Das nutzten die Gäste aus, obwohl sich die Platzherren durch enormen Kampfgeist Chancen erarbeiteten. Es langte aber nur zu einem Treffer, als die Partie schon vorentschieden war.

Tore: 0:1 Hannemann (30.), 0:2 Miklasz (50.), 0:3 Hruzik (78.), 1:3 Carsten Köhler (84.), 1:4 Bleikert (90. + 2).

SVG BerneSV Tungeln 1:2. Enttäuscht war Bernes Trainer Uwe Neese, der sein Team unter Wert geschlagen sah. „Tungeln machte aus zwei Standardsituation zwei Tore, die nicht hätten fallen dürfen“, meinte er. Seine Mannschaft sei „anscheinend aber noch zu grün, um so etwas zu verhindern“.

Tore: 1:0 Jenagan (46.), 1:1 Böttcher (47.), 1:2 Harde (88.).

Jahn Delmenhorst – SV Hicretspor. Diese Partie fiel auf Grund schlechter Platzverhältnisse aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.