Wardenburg Auf dieses Ereignis freuen sich die Nachwuchsspielerinnen des Wardenburger TV schon lange: In der Sporthalle Am Everkamp findet an diesem Wochenende die Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der weiblichen Jugend U 14 statt. Als Gastgeber sind die Wardenburger Mädchen automatisch qualifiziert – und haben sich für ihr „Heimspiel“ natürlich einiges vorgenommen.

Die gesamte U-14-Trainingsgruppe der WTV-Trainer Doris Schmertmann und Julian Schödler umfasst 15 Spielerinnen. Der Kern der Mannschaft, die von der stellvertretenden Abteilungsleiterin Ruth Schödler gegründet wurde, spielt schon seit Jahren zusammen. „Mir war außer der Faustballfertigkeit immer der Zusammenhalt der Mädchen sehr wichtig“, blickt Ruth Schödler zurück. Aber auch die Komponenten wie Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination und Technik kamen beim Training nicht zu kurz.

Die ersten Erfolge stellten sich bald ein, 2012 wurde ein zweiter Platz auf der Landesmeisterschaft U 10 (Feld) gewonnen. Im vergangenen Sommer qualifizierten sich die Wardenburgerinnen sogar für die Feld-DM und kehrten mit einem hervorragenden vierten Platz zurück. „Anschließend mussten einige Spielerinnen, unter anderem die Schlagfrau, altersbedingt die Mannschaft nach oben verlassen. Somit würde ich uns nicht unbedingt zu den Topfavoriten zählen“, bleibt Julian Schödler, seit einem halben Jahr im Trainergespann mit Doris Schmertmann, bei der Zielsetzung lieber vorsichtig. „Wenn wir die Endrunde der besten sechs Mannschaften erreichen, wäre das toll. Alles andere ist dann Bonus“, sagt Schödler. „Wir hoffen dabei natürlich auch auf die lautstarke Unterstützung der Zuschauer“, betont Spielerin Lenya Wöbken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur DM-Vorbereitung gehörte neben zwei- bis dreimal Training pro Woche auch eine Übernachtung in der Grundschule, um die Stimmung und den mannschaftlichen Zusammenhalt zu erhöhen.

Richtig ernst wird es dann an diesem Samstag ab 9 Uhr – dann beginnen die Vorrundenspiele. Die Wardenburgerinnen treffen in ihrer Gruppe auf den SV Düdenbüttel, TV Wünschmichelbach, VfL Kellinghusen und TSV Calw. Zwei Mannschaften müssen die WTV-Mädchen hinter sich lassen, um am Sonntag in der Hauptrunde (ebenfalls ab 9 Uhr) dabei zu sein.

Mit dem TV Brettorf ist eine zweite Mannschaft aus dem Landkreis für die DM qualifiziert. Vorrundengegner der Brettorferinnen sind TV Segnitz, TG Biberach, TSV Karlsdorf und ESV Schwerin. „Unser Ziel ist es, an unsere Leistung auf der Norddeutschen Meisterschaft anzuknüpfen und als Team aufzutreten. Mit Kampfgeist, Motivation und Spaß wollen wir den Einzug ins Halbfinale schaffen“, sagt TVB-Trainerin Silvia Düßmann.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.