Landkreis Die Tennisspieler vom Wardenburger TC (Männer 30) und TC Altona Wildeshausen (Männer 55) müssen sich in ihren Ligen auf den Abstieg einstellen. Einen erfreulichen Saisonabschluss gab es indes für die Frauen 50 des Huder TV in der Regionalliga.

Männer 30, Landesliga: Wardenburger TC - TC Nikolausdorf-Garrel 0:6. Nachdem die Wardenburger auch ihr vorletztes Saisonspiel gegen den Tabellenführer verloren haben, schwindet beim Schlusslicht die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Theoretisch besteht zwar noch eine kleine Chance, mit einem klaren Erfolg im letzten Spiel gegen den ebenfalls sieglosen Nachbarn von der TSG Hatten-Sandkrug in der Liga zu bleiben, „doch wir gehen erstmal davon aus, dass wir absteigen“, sagt Wardenburgs Nummer zwei, Jörg Rohde.

Gegen den Spitzenreiter aus dem Landkreis Cloppenburg waren die Wardenburger ohne Chance, lediglich Ferdinand Diekmann/Jörg Rohde kamen in ihrem Doppel in die Nähe eines Satzgewinns (6:7, 2:6). Wardenburg schließt die Saison an diesem Sonntag, 20. Dezember, in Sandkrug ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 55, Verbandsliga: TC Altona Wildeshausen - TC St. Hülfe-Heede 2:4. Mit einem Sieg im Kellerduell hätten die Wildeshauser ihren Gegner noch überholen können, so schließen sie die Saison jedoch als Tabellenletzter ab und müssen absteigen. Nach dem Sieg von Kay Lassen (6:3, 6:1) bestand zumindest Hoffnung auf einen Teilerfolg, doch die Ernüchterung folgte schlagartig nach Niederlagen von Christian Reiser (2:6, 4:6), Andreas Gathen (5:7, 4:6) und Axel Sartor (3:6, 6:4, 4:10). In den Doppeln holten Lassen/Karl-Michael Gruhn den zweiten TCA-Zähler.

Frauen 50, Regionalliga: Huder TV - Barrier TC 4:2. Dank ihres dritten Saisonsiegs beenden die Huderinnen eine starke Saison auf Tabellenplatz zwei. Lediglich gegen die starke Spitzenspielerin der Gäste, Carola Eiseler, war weder im Einzel noch im Doppel etwas auszurichten. Die Huder Punkte holten Chun Oberwandling (6:4, 6:0), Barbara Moser (6:0, 6:1), Gaby Ulrich (6:0, 6:2) und Oberwandling/Moser (6:2, 6:1).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.