WARDENBURG Nach knapp zehn Jahren war es das erste Mal, dass Schwimmerinnen des Wardenburger SC bei den Deutschen Mannschaftswettbewerben in der Landesliga antraten. Bei den Wettkämpfen in Hildesheim wurden alle Strecken je zweimal geschwommen, wobei jeder Aktive nur fünf Mal an den Start gehen durfte. Die geschwommenen Zeiten wurden auf Grundlage des jeweiligen Weltrekords in Punkte umgerechnet und addiert.

Rieke Frank, Kristina Bitter, Louisa Kasig, Jana Meints, Lisa-Moana Löwe-Drefs, Lisa-Marie Ahlers, Caroline Otte und Milena Oltmann sammelten für ihr Team 15 954 Punkte und erreichten damit Platz sieben unter zehn gestarteten Vereinen. Da in diesem Jahr jedoch fünf Vereine aus der Landesliga absteigen müssen, werden die Wardenburgerinnen im nächsten Jahr in der Bezirksliga antreten. Trainerin Kerstin Heeren war trotzdem sehr zufrieden. „Ich bin wirklich stolz auf das, was die Damen hier gezeigt haben“, sagte sie.

Erfolgreichste Wardenburger Schwimmerin war mit 2863 Punkten Jana Meints. Sie glänzte über 100 und 200 Meter Freistil, bei denen sie in 1:02,57 Minuten 603 und in 2:15,43 Minuten 609 Punkte holte. Lisa-Moana Löwe-Drefs holte 2438 Punkte und schwamm über 50 Meter Schmetterling in 0:31,30 Minuten persönliche Bestleistung.

Caroline Otte und Kristina Bitter gingen angeschlagen in ihre Rennen, erkämpften aber jeweils über 2500 Punkte. Die zwölfjährige Milena Oltmann war die Jüngste im Team und kam auf 2380 Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.