HöVEN Der Auftritt am Sonntag ist ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Es wird fleißig geprobt.

Von Werner Fademrecht HÖVEN - Die druckvollen Bläser des Reiter- und Fanfarenzuges Höven sind schon von weitem zu hören, bereits auf der Straße vor dem Gestütsgasthof Paradies dringt die schmissige Melodie des Prinzenmarsches in die Ohren der Passanten. Drinnen im Saal der Gaststätte kommt der Zuhörer in den vollen Genuss. Obwohl nicht in kompletter Besetzung zum Proben angetreten, ist der Sound, den acht Bläser und ein Kesselpauker aus ihren Instrumenten zaubern, beeindruckend.

Der Fanfarenzug probt in dieser Woche besonders intensiv, denn am Sonntag, 3. September, steht den Hövenern ein Höhepunkt ihrer 51-jährigen Vereinsgeschichte bevor. Die reitenden Musiker werden auf der Abschlussfeier der Weltreiterspiele in Aachen, die seit dem 20. August laufen, den Abschlusskorso nach dem Finale der Springreiter-Weltmeisterschaft begleiten. An den Auftritt vor schätzungsweise 50 000 Zuschauern im Reiterstadion am Soerser Weg schließt sich nach der Ehrung aller Weltmeister der Disziplinen (Springreiten, Dressur, Distanzreiten, Voltigieren und Reining, Eventing und Fahren, Cross-Country und Marathon) ein großer Umzug zum Aachener Rathaus an, wo sich die Sieger ins goldene Buch der Stadt eintragen werden. „Reiten werden wir in den grün-gelben Uniformen der Ehrengarde der Stadt Köln“, kündigt Geschäftsführer und Kesselpauker Hans-Heinrich Backhus an.

In Höven wird am Freitagabend ein letztes Mal geübt, dann folgt am Sonnabend der Pferdeappell. Anreisen werden die Hövener mit dem Bus, den Transport ihrer Vierbeiner übernimmt ein Speziallaster. Der Auftritt in Aachen ist nicht der erste vor großem Publikum. 1998 hatte der Reiter- und Fanfarenzug ein Gastspiel während der Fußballweltmeisterschaft in Frankreich. Präsident des seit 51 Jahren bestehenden Vereins ist Gerd Büsselmann, als Pressewart arbeitet Heiner Deye.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.