Ganderkesee Diana Decker, Trainerin der Fußballerinnen des VfL Stenum, hatte schon vor den Hallenkreismeisterschaften in Ganderkesee ein gutes Gefühl. „Ich habe vermutet, dass es einen Zweikampf zwischen dem TV Jahn Delmenhorst und uns geben könnte“, sagte Decker. Und tatsächlich standen sich diese beiden Teams am Sonntag im Endspiel gegenüber.

Dass sich allerdings die Stenumerinnen mit 2:1 gegen den Titelverteidiger durchsetzen würden, kam selbst für die VfL-Trainerin überraschend. „Das ist grandios! Wir können es noch gar nicht richtig glauben“, jubelte Decker. Schon in der Vorrunde hatte dieses Duell für Spannung gesorgt und beim 1:1 keinen Sieger gefunden. Im Finale boten die beiden besten Mannschaften des Turniers den Zuschauern ein weiteres hochklassiges Spiel. Stenum ging durch zwei Treffer der überragenden Ann-Kristin Willms mit 2:0 in Führung (1. und 6. Minute), ehe es eine Minute vor dem Abpfiff noch einmal dramatisch wurde, als Kirstin Krupa auf 2:1 verkürzte. Doch die verbleibende Zeit überstand der VfL schadlos. „Der Teamgeist war ausschlaggebend, die Spielerinnen wollten unbedingt gewinnen“, erklärte Decker. „Der Titel mit der Mannschaft ist am wichtigsten“, fügte Matchwinnerin Willms hinzu. Sie verpasste nur knapp den Titel der Torschützenkönigin. Genauso wie Celin Behm vom Finalkonkurrenten TV Jahn erzielte die Stenumerin im gesamten Turnierverlauf 14 Treffer. In einem Entscheidungsschießen behauptete sich aber die Delmenhorsterin.

Im Halbfinale hatte der VfL Stenum gegen die Überraschungstruppe der SG Bookhorn mit 3:1 gewonnen. Ann-Kristin Willms und Maja Cernohous schossen für den VfL eine schnelle 2:0-Führung heraus, Carina Rassfeld ließ Bookhorn mit dem Anschlusstreffer wieder hoffen. Doch zehn Sekunden vor dem Ende machte Katrin Stefanski mit dem 3:1 alles klar. Dass seine Spielerinnen auch das Spiel um Platz drei gegen die U-19-Vertretung des TV Jahn Delmenhorst durch vier späte Gegentore von Daniela Hampel und Nathalie Heeren (je 2) mit 0:4 verloren, konnte SG-Trainer Stefan Knüppel verschmerzen. „Wir haben insgesamt ein tolles Turnier gespielt und die Vorgabe – dass Erreichen der Zwischenrunde – mehr als erfüllt“, resümierte der Coach des Kreisligisten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das andere Halbfinale zwischen den beiden Delmenhorster Teams bot den Zuschauern ein packendes Neunmeterschießen, das die erste Mannschaft gegen die U 19 mit 6:5 (2:2) gewann. Dass es im Finale mit der Titelverteidigung nicht klappte, nahm Jahn-Trainer Uwe Krupa sportlich. „Es war trotzdem ein schönes Turnier und hat Spaß gemacht“, sagte Krupa. Der TV Jahn hatte seine Leistungsträgerinnen für ein zeitgleich stattfindendes Turnier in Ladbergen abgestellt.


Eine Bildergalerie gibt es unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.