Wildeshausen In wenigen Tagen wird es für die Gymnastinnen der K-Gruppe des SC Wildeshausen ernst. Dann machen sich Patricia Hünnekens, Anneke von der Ecken, Philine Iken, Merle Schröder und Tatjana Kasper auf die Reise nach Potsdam, um dort an diesem Sonntag, 19. Juni, Niedersachsen mit der K-Gruppe zu vertreten. Außerdem gehört noch Hannah Freytag zur Mannschaft, sie kann allerdings bei diesem Bundeswettkampf nicht dabei sein.

Für die Wildeshauserinnen ist es der erste Start überhaupt bei einem Deutschland-Cup Gymnastik. „Wir wissen, dass der Anspruch hier sehr hoch ist und haben so noch etwas an unserer Kür, die mit dem Ball und den Pflichtelementen der K8 gezeigt werden muss, gefeilt“, sagt Tatjana Kasper.

Und so werden die fünf jungen Frauen versuchen, ihre Gymnastik möglichst fehlerfrei zu präsentieren. „Insgesamt sind sehr viele Teams im Rennen“, erklärt Kasper. Starten wird der Wettkampf am Sonntag in der MBS Arena in Potsdam bereits um 8 Uhr. Dann heißt es Geräte fangen und das Beste geben. „Und wenn wir mit der Präsentation zufrieden sind, dann ist am Ende nicht mehr so wichtig, welcher Platz dabei herausspringen wird“, sind sich die SC-Gymnastinnen mit ihrer Trainerin Claudia Volk einig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.