WILDESHAUSEN Die Tischtennisspielerinnen des VfL Wildeshausen sind auf den ersten Platz der Bezirksliga vorgerückt. Sie feierten am Wochenende zwei Heimsiege. Das Männerteam startete mit einer Niederlage in die Saison.

Männer: Bei der Feuertaufe hat sich der VfL Wildeshausen teuer verkauft, Zählbares ist allerdings nicht herausgekommen. In der Tischtennis-Bezirksliga der Männer verlor der Aufsteiger gegen BW Lohne mit 5:9. Es war jedoch mehr drin für das Team aus der Kreisstadt.

„Der Gegner hatte Respekt vor uns. Und wir wussten nicht so recht, was uns erwartet“, fasste Wildeshausens Neuzugang Helmut Rang seine Eindrücke vom Auftaktmatch des VfL zusammen. Es sei mehr drin gewesen gegen die Südoldenburger. „Ein 8:8 wäre okay gewesen, zumal wir 4:2 geführt haben und auch danach das eine oder andere knappe Spiel dabei war“, so Rang.

Nach den Doppeln hieß es aus Sicht der Hausherren 1:2. Im Anschluss legte der Aufsteiger den Turbo ein und kam dank Rang sowie Carsten Brandt und Michael Rüdebusch zum besagten 4:2-Vorsprung. Danach hatte Martin Hakemann gegen Dirk Krämer sogar das 5:2 auf dem Schläger, doch der Wildeshauser vergab im fünften Satz gleich vier Matchbälle. Das Schlüsselspiel ging an die Lohner, die danach mit all ihrer Routine ihrer Favoritenrolle gerecht wurden.

VfL Wildeshausen – BW Lohne 5:9. Brandt/Hakemann - Krämer/Friemel 2:3, Rang/Rüdebusch - Kissner/Matwitschuk 3:1, Fesser/Knoblauch - Hinnenkamp/Schüssler 0:3, Rang - Matwitschuk 3:2, Brandt - Kissner 3:2, Rüdebusch - Hinnenkamp 3:2, Hakemann - Krämer 2:3, Fesser - Schüssler 0:3, Knoblauch - Friemel 1:3, Rang - Kissner 1:3, Brandt - Matwitschuk 3:1, Rüdebusch - Krämer 1:3, Hakemann - Hinnenkamp 0:3, Fesser - Friemel 1:3.

Frauen: Zwei mühsam erkämpfte Siege haben die Tischtennis-Spielerinnen des VfL Wildeshausen an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga Süd befördert. Das Team bezwang den SV Molbergen II mit 8:6 und den TTSC 09 Delmenhorst mit 8:5. Damit ist der VfL angesichts der makellosen Ausbeute von 10:0 Punkten auf dem besten Weg, sich auf längere Sicht in der Spitzengruppe zu behaupten.

Erst auf der Zielgeraden machte Wildeshausen dem Krimi gegen Molbergen ein Ende. Ersatzspielerin Birgit Wielewicki setzte sich in vier Durchgängen gegen Maria Fredeweß durch und bewahrte den Tabellenführer vor dem ersten Punktverlust. Insbesondere gegen die dreimal siegreiche Petra von Höven-Bockhorst fanden die VfL-Spielerinnen kein Mittel, auch die beiden Doppel gingen eingangs verloren. Ähnlich aufregend verlief die Partie gegen Delmenhorst. Letztlich sorgte die an vier Zählern beteiligte Heike Hülsmann für zufriedene Gesichter auf der Wildeshauser Bank.

VfL Wildeshausen – SV Molbergen II 8:6. Hülsmann/von Weyhe - Fredeweß/Busse 1:3, Verst/Wielewicki - von Höven-Bockhorst/Bahlmann 0:3, Hülsmann - Fredeweß 3:0, von Weyhe - von Höven-Bockhorst 1:3, Verst - Bahlmann 3:1, Wielewicki - Busse 3:0, Hülsmann - von Höven-Bockhorst 2:3, von Weyhe - Fredeweß 3:2, Verst - Busse 3:1, Wielewicki - Bahlmann 0:3, Verst - von Höven-Bockhorst 1:3, Hülsmann - Busse 3:0, von Weyhe - Bahlmann 3:1, Wielewicki - Fredeweß 3:1.

VfL Wildeshausen – TTSC 09 Delmenhorst 8:5. Verst/Müller-Mühlpfort - Hartmann/Sztokoski 0:3, Hülsmann/von Weyhe - Fiedler/Meyer 3:0, Hülsmann - Hartmann 3:0, von Weyhe - Fiedler 2:3, Verst - Sztokoski 3:1, Wielewicki - Meyer 1:3, Hülsmann - Fiedler 3:2, von Weyhe - Hartmann 3:0, Verst - Meyer 3:1, Wielewicki - Sztokoski 2:3, Verst - Fiedler 2:3, Hülsmann - Meyer 3:1, von Weyhe - Sztokoski 3:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.