LANDKREIS Auf Junioren-Ebene gab es für die Bezirksliga-Teams aus Wildeshausen klare Siege. Bei den A-Junioren musste sich die SG DHI Harpstedt dem TSV Abbehausen geschlagen geben.

A-Junioren: TSV Abbehausen – SG DHI Harpstedt 3:0 (2:0). Auf ungewohntem Kunstrasenfeld lief bei den Harpstedter A-Junioren wenig zusammen. Vor allem in der Anfangsphase kamen die Gäste mit dem Geläuf nicht zurecht. Der TSV Abbehausen nutzte die Eingewöhnungsphase aus und ging mit 2:0 (2./20. Minute) in Führung. Danach schaffte es Harpstedt, die Partie ausgeglichener zu gestalten. Für die DHI vergaben Yannik Nolte und Hendrik Sandkuhl die besten Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. In der Schlussminute schloss Abbehausen einen Konter zum 3:0-Endstand ab.

VfL WildeshausenFC Rastede 3:1 (2:0). Mit einer stark umgebauten Mannschaft haben die Wildeshauser A-Junioren den FC Rastede mit 3:1 geschlagen. Mit den beiden B-Junioren Pascal Hesselmann und Nico Krumdiek in der Startaufstellung kam der VfL gut in die Partie. Kurios war das Tor zum 1:0: Yannis Brockmann schlug einen Freistoß aus 35 Metern vor das Tor, der Ball passierte Freund und Feind und landete im FC-Tor (12.). Philipp Finger setzte sich 20 Minuten später auf der linken Außenbahn durch und flankte, Maximilian Seidel brauchte nur noch zum 2:0 einzuschieben. Nach dem Seitenwechsel verkürzte der Tabellenvorletzte zum 2:1 (55.), doch die Gastgeber stellten den alten Vorsprung nur drei Minuten später durch einen Treffer von Andreas Kari wieder her.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

B-Junioren: SV Emstek – VfL Wildeshausen 0:5 (0:2). Wildeshausen zeigte sich gut erholt von der Niederlage gegen Tabellenführer Harpstedt. Das Team kombinierte wieder flüssig und drückte den SVE in dessen Hälfte. Schahuaz Amir-Juki brachte sein Team mit einem verwandelten Foulelfmeter nach einer Viertelstunde in Führung. Fünf Minuten später erhöhte Ole Specht auf 2:0. Im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber dem hohen Spieltempo Tribut zollen, dem VfL boten sich mehr Freiräume. Ruben Gelder, Amir-Juki und Junior Cavalcante sorgten für die weiteren Treffer.

C-Junioren: VfL Wildeshausen – TSV Abbehausen 6:0 (2:0). Der VfL konnte in der Partie gegen den TSV Abbehausen wieder auf seine Stammabwehr um Pascal Wollenweber und Philip Nguyen zurückgreifen. Von der ersten Minute an spielte der VfL konsequent nach vorne, so dass das Tor des TSV immer wieder in Gefahr geriet. In der 12. Minte war es dann soweit: Philip Nguyen staubte nach einem Abpraller zum 1:0 ab. Den Halbzeitstand besorgte Shqipron Stublla mit einem verwandelten Strafstoß in der 27. Minute.

Pascal Dier erhöhte in der 45. Minute nach einem feinen Doppelpass mit Matthias Ellermann auf 3:0, ehe Niklas Fortmann nach guter Flanke zum 4:0 vollendete (52.). Matthias Ellermann (60.) und Andreas Taute (65.) stellten den 6:0-Endstand her.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.