WILDESHAUSEN Die Erwartungen wurden nicht erfüllt: Mit einem elften Platz ist die U-14-Mannschaft des Schachklub Wildeshausen (SKW) von der deutschen Vereinsmeisterschaft in Magdeburg zurückgekehrt. Dabei hatte sich das Nachwuchs-Team zuvor als Dritter der Setzliste Hoffnungen auf einen Podestplatz gemacht.

Die Wildeshauser Mannschaft mit Spartak Grigorian, Maurice Finke, Julien Duchow und Rudi Stukenborg fand jedoch nicht ins Turnier. Nach einer Auftaktniederlage gegen GW Baumschulenweg und einer Punkteteilung gegen den schwächer einzuschätzenden SC Eppingen wurde gegen die TuS Coswig der erste Sieg errungen. Die Hoffnung, dass der Knoten geplatzt war, erfüllte sich allerdings nicht. Nach einer Niederlage gegen Dresden und einem Unentschieden gegen Hohentübingen gab es das Freilos in der Vorschlussrunde. Dadurch bekam SKW-Trainer Jens Kahlenberg Zeit, seine Mannschaft wieder aufzubauen und mental auf die letzte Runde vorzubereiten. In dieser hielten die vier Jugendlichen schließlich wieder auf dem hohen Niveau der Meisterschaft mit. Doch trotz der deutlichen Leistungssteigerung reichte es am Ende nur zu einem 2:2 und damit zu einem elften Rang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.