LANDKREIS Die A-Junioren-Fußballer des VfL Wildeshausen siegten in der Bezirksliga in Friedrichsfehn klar mit 3:0. Mit 5:1 unterlagen hingegen die B-Junioren in Löningen.

A-Junioren

SG Friedrichsfehn/kl.Scharrel/Jeddeloh – VfL Wildeshausen 0:3 (0:3).

Aufgrund der ersten Halbzeit feierten die Gäste aus Wildeshausen einen hochverdienten Sieg bei der SG Friedrichsfehn/Scharrel/Jeddeloh. Die Rot-Weissen hatten leichtes Spiel. Nach einem Foul an Hellbusch verwandelte Jonas Matschke den fälligen Elfmeter sicher zum 0:1 (11.). Der VfL spielte weiter offensiv und hatte bei drei Aluminiumtreffern von Diemo Spitz, Lukas Schneider und Sascha Görke Pech. Erst nach einer halben Stunde nutzte Jannik Wallner nach Pass von Christopher Kern die nächste Großchance zum 0:2. Kurz vor der Pause gelang Sascha Görke mit einem direkt verwandelten Freistoß der 0:3 Endstand. In der zweiten Hälfte lies der VfL die SG ein wenig kommen. Nun kam es endlich auf beiden Seiten zu Tormöglichkeiten, die jedoch nicht mehr genutzt werden konnten. In der nächsten Partie erwarten die Wildeshauser den TV Jahn im Krandelstadion.

Tore: 0:1 Matschke (11./FE), 0:2 Wallner (30.), 0:3 Görke(42.).

B-Junioren:

VfL Löningen - VfL Wildeshausen 5:1 (2:0).

„Wir wurden heute wieder unter Wert geschlagen, haben es allerdings versäumt, gleich von Beginn an die Aggressivität an den Tag zu legen und nicht zu ängstlich zu spielen“, resümierte Wildeshausen-Trainer Hans Gralla. Der Tabellenführer begann sehr aggressiv und drängte die Wildeshauser in die Defensive. Bereits nach vier Minuten fiel das 1:0 nach einer Ecke. In der Folgezeit kamen die Gäste nicht ins Spiel und Löningen konnte aus 15 Metern auf 2:0 erhöhen. Erst nach dem 2:0 nahmen die Wildeshauser den Kampf an. Trotzdem dominierte der Tabellenführer die Partie bis zum Ende der ersten Spielhälfte. Zu Beginn verließen sich die Wildeshauser auf das Konterspiel und kamen durch ein Freistoß von Liridon Stubbla zum 2:1-Anschlusstreffer. Für einige Minuten konnte sich der Gast nun ein Übergewicht schaffen, jedoch erzielte Löningen nach einer gelungenen Kombination in dieser Phase das vorentscheidende 3:1. Aus einer Ecke entwickelte sich ein mustergültiger Konter, der das 4:1 brachte. Mit dem Schlusspfiff gelang der Heimmannschaft noch das 5:1 per Kopf. Besonders die Spieler Philipp Karthäuser, Janek Jacob , Stephan Strenger und Maximillian Welz sind in Reihen der Gäste hervorzuheben. In den nächsten beiden Spielen gegen Oldenburg und Friesoythe müssen die Wildeshauser nun im Abstiegskampf unbedingt punkten.

Tore: 1:0 (4.), 2:0 (15.), 2:1 Stubbla (50.), 3:1 (58.), 4:1 (72.), 5:1 (80).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.