Wildeshausen Mit einem fünften Platz sind die die Volleyballer des VfL Wildeshausen von einem Vorbereitungsturnier für Oberliga- und Verbandsliga-Teams in Oldenburg zurückgekehrt. Der kleine Kader und einige angeschlagene Spieler ließen keine bessere Platzierung zu.

In der Vorrunde am Samstag ging es für den VfL in allen drei Spielen in den Tiebreak, so dass man ohne Wechselspieler neun Sätze spielte. Das machte sich im Verlaufe des Tages bemerkbar. Gegen den starken Oberligisten Gievenbeck aus Münster gestalteten die Wildeshauser die ersten beiden Sätze lange offen. Im Tiebreak unterliefen dann in der Annahme zu viele Fehler. Auch im zweiten Spiel gegen Bremen 1860 II wurde den Kreisstädtern die Defensive beinahe zum Verhängnis. Bremen glich die Wildeshauser Satzführung zwischenzeitlich aus. Erst im Tiebreak agierten die VfL-Volleyballer wieder stabiler und machten so den Sieg perfekt.

Somit kam es direkt im Anschluss gegen den Oberligakonkurrenten Delmenhorst zu einem echten Viertelfinale. Die beiden angeschlagenen Wildeshauser Außenangreifer Torben Dannemann und Fabian Muhle konnten im Angriff kaum noch eingesetzt werden, das Spiel der Mannschaft von Frank Gravel wurde somit berechenbarer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag musste Routinier Andreas Fortmann neben Conny Kramer einspringen. Mit den beiden Offensivspielern setzte sich der VfL gegen den Oldenburger TB II in zwei Sätzen durch. Im Spiel um Platz fünf setzte sich Wildeshausen im erneuten Duell gegen Bremen 1860 II durch. „Mit der gezeigten Leistung wissen wir, dass wir in der Oberliga mithalten können“, sagte Spielertrainer Frank Gravel. „Es fehlt aber noch die Konstanz, um die Spiele zu gewinnen.“ Am ersten Ligaspieltag (14. September) bekommt es der VfL gegen Bremen 1860 und TV Baden II mit starker Konkurrenz zu tun.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.