Wildeshausen Die Volleyballer des VfL Wildeshausen haben in der Oberliga eine unnötige Niederlage kassiert. Beim DJK Füchtel Vechta verlor die Mannschaft um Spielertrainer Frank Gravel am Samstag mit 1:3-Sätzen (20:25, 25:12, 17:25, 24:26). „In diesem Derby war für uns mehr drin“, sagte Gravel hinterher, „aber da wir den Klassenerhalt schon sicher haben, fehlte uns der letzte Wille, um die Punkte aus Vechta mitzunehmen.“

Druckvolle Aufschläge

Der VfL kam schwer in die Partie. Speziell die druckvollen Aufschläge der Gastgeber bereiteten Kopfzerbrechen. „Die Halle in Vechta ist größer als in Wildeshausen“, erklärt Gravel, „daher können wir diese Situationen nicht trainieren.“ Vechta legte eine 12:5-Führung vor. Sechs aufeinanderfolgende Punkte bei Aufschlag durch Paul Schütte brachten Wildeshausen das 19:19. „Wir sind danach etwas eingebrochen, und Vechta hat fünf Punkte in Folge gemacht“, erklärte Gravel. 25:20 – Satz eins war futsch.

Deutlich besser machte es der VfL zu Beginn des zweiten Satzes, als er früh in Führung ging und den Gegner zwang, mehr Risiko einzugehen. Das tat Vechta auch, machte aber viele Fehler und verlor diesen Satz mit 12:25. Der VfL konnte den Schwung bis zur 8:4-Führung im dritten Satz transportieren. Es schlichen sich in der Folge Fehler in den Spielaufbau ein. Dieser Abschnitt ging mit 25:17 an den DJK.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mannschaft umgestellt

Im vierten Satz stellten die Wildeshauser noch einmal das Team um. Bis zum 9:8 für den VfL blieb das Spiel offen. „Anschließend zog Vechta mit guten Aufschlägen auf 15:9 weg“, sagte Gravel. Seine Jungs konterten, gingen ihrerseits mit 21:19 in Führung, konnten den Vorsprung aber nicht halten.

Aufstellung VfL: Frederik Bartelt, Maik Backhus, Marco Backhus, Paul Schütte, Linh Nguyen, Leon Gravel, Helge Mildes, Conrad Kramer, Torben Dannemann, Frank Gravel

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.