Wildeshausen Der Countdown für den ersten Wildeshauser Stadtlauf am 2. Mai läuft – und auch Bürgermeister Jens Kuraschinski will langsam, aber sicher mit dem Training beginnen. Als Schirmherr möchte er natürlich eine gute Figur auf der Strecke abgeben. „Ich peile mal an, die große Runde zu laufen“, kündigte er an.

Damit gemeint: die 10,5 Kilometer lange Strecke und damit drei Umläufe auf dem Rundkurs. „Es gibt für drei Streckenlängen zwei Startzeiten“, erklärt Marcell Görke, Geschäftsführer des Veranstalters „Auszeit Sport & Wellness“. Um 17 Uhr fällt der erste Startschuss für alle Läufer, die sich für die 3,5-Kilometer-Strecke entschieden haben. Über diese Distanz können sich auch die Nachwuchs-Läufer für den Jugend- und Schülerlauf (Jahrgang 2005 bis 2010) anmelden.

Anschließend gehen ab 17.40 Uhr die Sportler auf die Strecke, die 7 oder 10,5 Kilometer laufen wollen. „Damit können wir garantieren, dass alle Läufer vom 3,5-Kilometer-Lauf im Zielbereich noch kräftig angefeuert werden können“, erklärt Görke die unterschiedlichen Startzeiten.

Auch als Team ist eine Teilnahme möglich – der fünfte Startplatz ist dann kostenlos. Die Startgebühren betragen mit Frühbucherrabatt (bis 31. März) je nach Strecke zwischen vier und elf Euro, anschließend zwischen fünf und 13 Euro.

Doch nicht nur für die Läufer wird einiges geboten, auch die Zuschauer werden auf ihre Kosten kommen. Rund um den Marktplatz sorgen Wildeshauser Gastronomen für das leibliche Wohl, außerdem soll es drei Foodtrucks geben. Die Innenstadt ist am Tag des Laufes von 16 bis 19 Uhr für Fahrzeuge gesperrt. Von 18 bis 23 Uhr steigt am Marktplatz eine „After Run Party“ mit DJ Jens. Der Eintritt zu dieser Feier ist frei.

Und noch eine Uhrzeit sollten sich Läufer und Zuschauer unbedingt merken: Um 19 Uhr findet die Siegerehrung der jeweils drei schnellsten Läufer statt. Es werden Sachpreise im Gesamtwert von 2500 Euro als Siegprämien ausgelobt. „Um so eine Veranstaltung stemmen zu können, braucht man Sponsoren. Deswegen sind wir froh, dass wir zusätzlich zur Stadt drei starke Partner gefunden haben“, richtete Görke seinen Dank in Richtung AOK, Volksbank und Schmidt Wasseraufbereitung.

Als Moderator konnte Günter König-Kruse gewonnen werden, der seit fast 30 Jahren Laufveranstaltungen am Mikrofon begleitet. „Dich werde ich natürlich besonders im Blick haben“, kündigte König-Kruse bereits in Richtung Kuraschinski an.


Mehr Infos unter   www.laufzeit-wildeshausen.de 
Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.