Wildeshausen Saisonstart mit zwei Heimspielen: Nach ihrem etwas glücklichen Aufstieg schlagen die Volleyballer des VfL Wildeshausen ab sofort in der Männer-Verbandsliga auf. An diesem Samstag empfangen die Wildeshauser zum Auftakt die SG Ofenerdiek/Ofen und den VCB Tecklenburger Land III. Die erste Partie gegen Ofenerdiek/Ofen beginn um 15 Uhr in der Sporthalle der Realschule. Im Anschluss daran folgt die Begegnung gegen die Tecklenburger.

„Das werden zwei schwere Aufgaben“, ist sich Frank Gravel bewusst. Der Routinier übernimmt bei den Wildeshausern weiterhin die Rolle des Spielertrainers. Nach dem erfolgreichen Auftritt bei der Vorrunde des Verbandspokals will der VfL auch zum Ligastart mit positiven Ergebnissen aufwarten. „Es sind interessante Gegner, mit denen es in der Vergangenheit oft enge Spiele gegeben hat“, sagt Gravel. Er hofft, dass alle Spieler ihre kleineren Blessuren, mit denen sie sich während der Vorbereitung herumplagten, auskuriert haben. „Insgesamt scheint die Liga ziemlich ausgeglichen zu sein, und in vielen Spielen wird es auf die Tagesform ankommen“, sagt Gravel, der den Klassenerhalt als Saisonziel ausgibt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.