Wildeshausen In der Regionsoberliga der Handballer hatte der Tabellenzweite Harpstedter TB gegen ersatzgeschwächte Zwischenahner leichtes Spiel. Derweil lieferte die TSH-Zweite Spitzenreiter Augustfehn lange ein Duell auf Augenhöhe. Grüppenbühren/Bookholzberg III legte unterdessen all seine Cleverness und Routine in die Waagschale und nahm in Neerstedt beide Punkte mit.

Harpstedter TB - VfL Bad Zwischenahn 37:21 (17:9). Als Hardy Dasenbrock nach zehn Minuten das 7:3 erzielte, war klar, dass es nicht das erwartet schwere Spiel werden würde. Die Deckung mit den sicheren Keepern Henning Fastenau und Maik Bitter ließ den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Ebenso funktionierte das Umschalten in die Offensive. Auch im Kombinationsspiel waren die Hausherren deutlich überlegen, denn Mittelmann Jan Witscher setzte seine Mitspieler geschickt ein. Der Vorsprung wuchs bis zur Pause auf acht Tore. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber nicht locker, sondern spielten druckvoll weiter. Die Gäste kamen nur sporadisch zum Torerfolg. Spätestens als Timo Kern – der seinen Bruder Nils vertrat – das 28:15 erzielt hatte, war die Begegnung gelaufen.

TS Hoykenkamp II - TuS Augustfehn 21:26 (9:11). In den entscheidenden Situationen vergaben die Gastgeber zu viele hochkarätige Chancen – darunter auch alle fünf Strafwürfe. Dabei machte die Deckung mit Keeper Ralf Geisler als Rückhalt einen guten Job. Augustfehn biss sich so manches Mal die Zähne an der energisch zupackenden Abwehr aus. Eine 8:5-Führung durch Rainer de Boer (21.) brachte dem Turnerschafts-Unterbau jedoch keine Sicherheit. Die Ammerländer übernahmen das Kommando und setzten sich kurz vor der Pause mit zwei Toren ab. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es ausgeglichen. Selbst nach einem 16:19 kam Hoykenkamp II mit kämpferischem Einsatz und einem Treffer von Levin Göbel zum 21:21-Ausgleich. In den verbleibenden acht Minuten lief bei den Hausherren aber nichts mehr zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BTB Oldenburg - TSV Ganderkesee 31:25 (18:13). Die erste Hälfte verschlief das Team von TSV-Coach Christoph Kannenberg. Auch eine kurze Deckung gegen Oldenburgs Goalgetter Sven Treydel brachte nur kurzzeitig Verunsicherung in die BTB-Angriffsreihen. Schnell lagen die Gäste mit 5:12 hinten. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte Ganderkesee ein anderes Gesicht: Die Deckung war nun energischer, und mit kämpferischem Einsatz holte die Kannenberg-Sieben auf. Als Michael Uken auf 20:22 verkürzte, machten aber zwei Treydel-Treffer den Traum vom Punktgewinn zunichte.

TV Neerstedt II - Grüppenbühren/Bookholzberg III 26:30 (13:11). Nur eine Halbzeit konnte Neerstedt II das Landkreisduell offen gestalten. Dabei lief es erst für die Gastgeber, denn die HSG-Dritte fand gegen das Tempospiel des Gegners nur wenig Gegenmittel. So setzte sich die TVN-Zweite über 8:4 auf 13:7 (21.) ab. Dann aber häuften sich die Fehler. Auf der anderen Seite brachten die Tore von Ralph Ohlebusch und Frank Rais die von Gerold Steinmann trainierte HSG III zurück ins Spiel. Außerdem nahm die Steinmann-Truppe das Tempo aus dem Spiel, womit die Hausherren nicht klarkamen. Erst erzielte Ohlebusch mit drei Toren am Stück den Ausgleich für Grüppenbühren/Bookholzberg, dann warf Jannik Uhlhorn die Gäste mit 19:18 (43.) in Führung. Zwar schaffte Lennart Bruns noch einmal eine Führung für Neerstedts Reserve, doch die HSG III war in den letzten Minuten effektiver.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.