Wildeshausen Der Saisonstart der Volleyballer des VfL Wildeshausen in der Männer-Oberliga hätte bislang kaum besser verlaufen können. Nach vier Begegnungen rangiert der Aufsteiger mit zehn Punkten auf einem hervorragenden dritten Platz. Drei Spiele konnte die Mannschaft um Spielertrainer Frank Gravel für sich entscheiden. „Dadurch haben wir uns schon ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze erarbeitet“, blickt Gravel weiterhin auf die unteren Tabellenregionen – schließlich bleibt vorerst der direkte Klassenerhalt das oberste Saisonziel der Wildeshauser.

An diesem Samstag tritt der VfL zum zweiten Mal in dieser Saison in heimischer Halle an der Realschule (Konradstraße) an und empfängt ab 15 Uhr den TV Baden II sowie den TSV Hollern-Twielenfleth. „Das sind zwei richtungsweisende Spiele“, weiß Gravel. Baden II nimmt derzeit punktgleich mit dem VfL den zweiten Tabellenplatz ein, während der zweite Gegner mit acht Zählern einen Rang hinter Wildeshausen auf dem vierten Platz steht.

Gewinnen die VfL-Männer auch diese Partien, können sie im weiteren Saisonverlauf ihren Blick wohl eher auf die obere Tabellenhälfte richten. „Wir können locker aufspielen und schauen, was gegen die beiden Gegner möglich ist“, sagt Gravel, der voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Frauen des VfL Wildeshausen sind an diesem Wochenende wieder gefordert – sie treten in der Verbandsliga allerdings auswärts an. Das Team von Trainer Gunther Wieking gastiert am Samstag (15 Uhr) beim MTV Lingen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten nehmen die Wildeshauserinnen klar die Außenseiterrolle ein, zumal sie selbst in dieser Saison noch ohne Punktgewinn dastehen. Dass es nun ausgerechnet im Emsland mit dem ersten Saisonsieg klappt, darf angezweifelt werden.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.