Wildeshausen Weiterer Neuzugang für die Bezirksliga-Fußballer vom VfL Wildeshausen: Die Kreisstädter gaben am frühen Dienstagnachmittag die Verpflichtung von Alexander Dreher zur kommenden Saison bekannt.

Der 28-Jährige, aktuell noch bei Oberligist BV Cloppenburg aktiv, soll als Rechtsverteidiger in Zukunft für eine noch sattelfestere Abwehr der Wildeshauser sorgen. „Er ist unheimlich zweikampfstark, bringt sich aber auch viel in die Offensive ein“, sagt Wildeshausens Trainer Marcel Bragula über den Neuzugang. „Seit dem Karriereende von Kai Meyer hat kein gelernter Rechtsverteidiger mehr auf dieser Position bei uns gespielt“, so der VfL-Coach. Auch wenn die Spieler, die zuletzt auf der rechten Abwehrposition eingesetzt wurden, ihre Sache gut gemacht hätten, habe Bragula bewusst nach einem gelernten Rechtsverteidiger Ausschau gehalten.

Fündig wurden die Verantwortlichen bei Alexander Dreher, der über jahrelange Erfahrung auch in höheren Spielklassen verfügt und seit 2016 beim BV Cloppenburg aktiv ist. Hier hat er als Stammspieler bereits 20 Spiele absolviert und ein Tor erzielt. Vorher lief Dreher für den TSV Oldenburg und den VfB Oldenburg auf und sammelte dabei auch Einsatzminuten in der Oberliga.

In Wildeshausen trifft Dreher auch auf einen alten Bekannten. Innenverteidiger Marius Krumland wechselte erst im vergangenen Sommer aus Cloppenburg nach Wildeshausen, ist nun Stammspieler in der Kreisstadt und lief in dieser Spielzeit bereits in 21 Begegnungen für den VfL auf.

Alexander Dreher ist der dritte Neuzugang für die kommende Saison beim VfL Wildeshausen. Zuvor hatte der Bezirksliga-Tabellenführer bereits auf das von Torhüter Sebastian Pundsack angekündigte Karriereende reagiert und David Lohmann vom SV Atlas Delmenhorst verpflichtet. Außerdem kehrt Jan Lehmkuhl nach zwei Jahren beim SC Melle zu seinem ehemaligen Verein zurück. Jannik Wallner wird dagegen, wie Pundsack, seine Karriere beenden.

Die Personalplanungen hat der VfL Wildeshausen mit der Verpflichtung von Alexander Dreher zunächst abgeschlossen. „Es wäre vielleicht schön, wenn es noch einen jungen Wildeshauser Spieler geben würde, der es sich zutraut, es bei uns in der Mannschaft zu versuchen“, ließ Bragula die Tür für Nachwuchstalente noch offen.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.