Wildeshausen /Huntlosen Es war schon fast eine Flut von Pokalen, die der Vorsitzende des Moto-Cross-Clubs (MCC) Wildeshausen während der Jahresabschlussfeier in Meyers Scheune in Huntlosen zu vergeben hatte. Immerhin wurden an diesem Abend die besten fünf Fahrer in jeder Klasse mit einem gestifteten Pokal ausgezeichnet. Das ergab am Ende ein buntes Bild; denn durch nahezu alle Altersstufen ist der MCC zurzeit gut besetzt.

Diesen Umstand hob Vorsitzender Lutz Opitz auf Nachfrage unserer Zeitung noch einmal hervor. „Wir haben eine Art Generationenwechsel im Club. Es sind wieder Familien da, die anpacken und etwas mit unserem Verein erreichen wollen. Die, die damals als Jungfahrer am Start waren, haben heute zum Teil selbst Familie“, betonte Opitz. Dadurch werde die Arbeit für den Vorstand erleichtert. „Die Aufgaben können auf mehreren Schultern verteilt werden. Das ist auch notwendig, denn sie werden nicht weniger.“

Tatsächlich ist die Wintersaison für den MCC die wichtigste Jahreszeit, zumindest aus wirtschaftlicher Sicht. Opitz: „Wir haben Sandboden auf der Bahn in Aumühle und können sie deshalb auch das ganze Jahr befahren. Selbst bei Starkregen ist die Rundstrecke nach zwei Tagen wieder optimal befahrbar. Das gibt es kaum woanders und ist unser großes Plus.“ Und Geld, das in die Clubkasse gespült wird, ist bereits wieder angelegt, zum Beispiel für einen neuen großen Radlader, um die Bahn immer wieder schnell präparieren zu können. „So etwas kostet, aber wir können das nach und nach abstottern. Das geht.“

Bestens aufgenommen fühlten sich die 50 Motocrosser mit Partnern – von insgesamt 130 Clubmitgliedern – in der Scheune von Meyers Gaststätte in Huntlosen. Im vergangenen Jahr musste noch das Clubzimmer reichen. Diesmal war die Scheune idealer Ort für das Jahresabschlusstreffen und die Pokalübergabe für die interne Wertung aus den vier Läufen, die von März bis Oktober stattfanden.

 Klasse MX 5, 50 ccm-Maschinen für Fahrer im Alter von sechs bis neun Jahren: 1. Finn-Luca Bokem (200 Punkte), vor Oscar Brünings (174), Clara Bokem (152), Ben Hanke (58) und Martin Szabo (42)
 Klasse MX 4, 65 ccm, acht bis zwölf Jahre: 1. Vin Varrelmann (200), 2. Robin Völlmer (130), 3. Levin Heinz (118), 4. Tarik Dincer (71) und 5. Felix Böckmann (68)
 Senioren (offene Klasse): 1. Maik Brünings (182), Lutz Opitz (164), 3. Ramon Huth (106), 4. Max Wittig (100), 5. Olaf Ahrens (52)
 Klasse MX 1-2: 1. Phil Hawickhorst (194), 2. Nico Warnking (134), 3. Christian Damke (109), 4. Philipp Thale (105), 5. Corvin Riesmeier (94)
 Damen: 1. Gianna Markowski (150), 2. Carly Berg (44), 3. Celine Frerichs (44).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.