Wildeshausen Ein Spielabbruch wegen Dunkelheit war am Dienstagabend wohl das kurioseste Ende der sechs Achtelfinalspiele im Fußball-Kreispokal. Ansonsten setzten sich die Favoriten durch. Verlegt wurde die Partie zwischen den Beckeln Fountains und dem TuS Hasbergen.

RW Hürriyet - TSV Großenkneten. Diese Partie wurde in der 70. Minute von Schiedsrichter Carsten Radtke wegen unzureichender Lichtverhältnisse abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 3:3. „Für uns ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar“, ärgerte sich Großenknetens Co-Trainer Klaus Delbanco.

Bereis in der Halbzeitpause hatte der Unparteiische beide Teams befragt, ob sie angesichts des schwachen Flutlichtes weiterspielen wollten – beide Seiten stimmten zu. „Die Lichtverhältnisse haben sich danach auch nicht mehr verändert“, wunderte sich Delbanco über den Abbruch. Für die Kneter war es besonders bitter, denn sie hatten gerade den 0:3-Pausenrückstand durch Treffer von Tobias Schönbohm, Andre Reimann (Foulelfmeter) und Timo Pöthig ausgeglichen. Nun muss für die Partie ein neuer Termin gefunden werden.

SV Tungeln - FC Hude II 0:2. Obwohl die Platzherren wesentlich mehr Spielanteile hatten, mussten sie ihre Pokalhoffnungen nach dieser Niederlage begraben. Die Gäste gingen kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung, ehe die Tungeler in der Folge auf den Ausgleich drängten, der aber trotz guter Möglichkeiten nicht gelang. In der 75. Minute sah Tungelns Keeper Pascal Götz die Rote Karte. Ersatztorhüter Aaron Wille kassierte kurz darauf das zweite Gegentor – die Entscheidung. In der Nachspielzeit sah Hudes Philipp Brumund ebenfalls die Rote Karte. Tore: 0:1 Dominic Brumund (45.), 0:2 Nordbruch (78.).

TuS Vielstedt - SV Atlas Delmenhorst II 2:10 (1:5). Trotz dieser klaren Niederlage war Vielstedts Trainer Hans Borchers mit der Einstellung und Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Es ist zwar nicht schön, zehn Gegentreffer zu bekommen. Aber die Delmenhorster sind absolut nicht unsere Liga”, schwärmte er teilweise von dem starken Auftritt der Gäste, die mit tollen Kombinationen den Vielstedtern in einer äußerst fairen Partie kaum Luft zum Atmen ließen. Tore Vielstedt: Christoph Haverkamp, Markus Hildebrandt. Tore Atlas: Entelmann, Mjesthri (je 3), Klenke (2), Meyer, Sevimli.

VfL Wildeshausen II - VfR Wardenburg 1:3 (1:0). Auf dem Zahnfleisch gingen am Ende die Wardenburger, die erst in der Schlussphase auf die Siegerstraße bogen. „Die endlosen englischen Wochen zehren einfach an den Kräften“, ächzte VfR-Trainer Sören Heeren, der einfach nur froh war, das Spiel gewonnen zu haben. Die Wildeshauser waren zunächst durch Schahuaz Amir-Juki per Foulelfmeter in Führung gegangen (6.). Kurz nach Wiederbeginn sorgte Sebastian Vogelsang mit einem Kopfball für den Ausgleich (48.). Danach plätscherte die Partie weitgehend vor sich hin, mit leichten Feldvorteilen und den besseren Chancen für die Gäste. Doch es dauerte lange, ehe Conring mit einem sehenswerten Volleyschuss (86.) und Daniel Bacho (90.+2) den VfR-Sieg perfekt machten.

TuS Heidkrug - TV Jahn Delmenhorst 2:0 (2:0). Bereits in der ersten Halbzeit hatten Nils Giza (4.) und Markus Demir (45.) die Heidkruger vorentscheidend mit 2:0 in Führung geschossen. Diesen Vorsprung verteidigte der TuS dann bis zum Schluss.

TSV Ganderkesee - Delmenhorster TB 3:2. „Die Delmenhorster haben uns sehr gefordert und stark gespielt”, sagte TSV-Trainer Stephan Schüttel. Seine Mannschaft hätte nicht ihren besten Tag gehabt und bis zum Schluss um den knappen Sieg zittern müssen. Trotz einer Führung für den TSV seien die Gäste besonders im ersten Abschnitt stärker gewesen. Wenige Minuten nach dem zweiten TSV-Tor vergaben die Delmenhorster einen Elfmeter. Später schafften sie den Anschluss und drängten bis zum Abpfiff auf den Ausgleich. Tore: 1:0 Latwesen (2.), 2:0 Walkenhorst (49.), 2:1 (66.), 3:1 Mucker (72.), 3:2 (87.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.