Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren hat der VfL Wildeshausen seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Im Derby beim TSV Ganderkesee gelang dem VfL zum Einstand des neuen Trainers Dirk Lenkeit ein glücklicher 3:2-Erfolg. Die SG DHI Harpstedt setzte sich gegen den TuS Heidkrug mit 7:2 durch. An diesem Dienstag, 27. September (19.30 Uhr), holt der VfL Stenum die Partie vom fünften Spieltag bei der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte nach.

TSV Ganderkesee - VfL Wildeshausen 2:3 (2:1). Einen besseren Einstand als neuer Trainer der Wildeshauser A-Junioren hätte sich Dirk Lenkeit nicht wünschen können. Dabei mussten die Gäste allerdings lange zittern, ehe sie in der Nachspielzeit dem TSV den Knockout verpassten. In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit gingen die Gäste nach einer halben Stunde völlig verdient durch einen Treffer von Matin Sabri Ali in Führung, nachdem sie bereits einige Chancen ausgelassen hatten. Ganderkesee hatte aber die passende Antwort parat: Erst schoss Tim Lösekann den Ausgleich (40.), und nur zwei Minuten später ließ Dennis Hasselberg das 2:1 für die Elf von TSV-Coach Rene Künnemeyer folgen. Nach der Pause besann sich der VfL auf seine kämpferischen Qualitäten und wurde in der 60. Minute mit dem 2:2 durch Tom Schmidt belohnt. Zuvor hatte Wildeshausen allerdings auch etwas Glück, als Ganderkesee die Latte des VfL-Tores traf. In der fünften Minute der Nachspielzeit machte Matthias Holtmann dann den ersten Dreier der Saison für die Wildeshauser, die vom letzten auf den zehnten Tabellenplatz kletterten, perfekt. Wermutstropfen für den VfL seien die Ausfälle von Sascha Hurtmanns (Arm ausgekugelt) und Pascal Schmidt (Bänderverletzung) gewesen.

SG DHI Harpstedt - TuS Heidkrug 7:2 (3:1). Die Harpstedter zeigten sich gut erholt von der jüngsten 4:5-Niederlage gegen den VfL Löningen und halten durch ihren dritten Saisonsieg den Kontakt zur Spitzengruppe der Liga. Niklas Fortmann (8. Minute), Jonas Pleus (36.) und Matthias Ellermann (44.) schossen eine 3:0-Führung für die SG heraus, die Dierk Fischer verkürzte (45.+2). Kurz nach der Pause schaffte Shqipron Stublla den Anschlusstreffer für den TuS (52.), doch danach traf nur noch die SG DHI durch Julian Meyer (61.), Fortmann (68.) und zweimal Pleus (72./85.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.