+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Urteil am Landgericht Oldenburg
Getreidediebe zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

LANDKREIS In der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren fielen zahlreiche Tore.

SG DHI HarpstedtFSV Westerstede 8:0 (4:0). Einen ruhigen Nachmittag erlebte SG-Trainer Manfred Kossmann im Heimspiel gegen den FSV Westerstede. Gegen eine schwache Gäste-Mannschaft setzte sich seine Elf mit 8:0 durch. Einzig in den ersten zehn Minuten zeigten die Gäste Engagement und zwangen Harpstedt-Torwart Marcel Schiller zu zwei Paraden.

Danach war über die gesamte Partie nichts mehr vom Westersteder Angriff zu sehen. Harpstedt kombinierte locker und erspielte sich viele Torchancen. Kevin Meyer gelang ein lupenreiner Hattrick, Nils Arkenau stellte nach 32 Minuten den 4:0 Halbzeitstand her.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch nach der Pause blieb Harpstedt spielbestimmend. Steffen Wührdemann, Marius Kossmann, Jonas Evers und Lennart Lange per Strafstoß stellten den 8:0 Endstand her. Am nächsten Spieltag trifft die SG in Abbehausen auf einen Tabellennachbarn. Tore: 1:0/2:0/3:0 Meyer (19./22./30.), 4:0 Arkenau (32.), 5:0 Wührdemann (45.), 6:0 Kossmann (50.), 7:0 Evers (51.), 8:0 Lange (58./FE)

SV BrakeVfL Wildeshausen 1:3 (0:2). Schwieriger als erwartet gestaltete sich die Partie beim SV Brake für den Spitzenreiter aus Wildeshausen. Auf dem aufgeweichten Kunstrasenplatz erarbeitete sich der VfL einen 3:1-Erfolg.

Einen Großteil der ersten Halbzeit benötigte der VfL, um sich auf dem ungewohnten Geläuf einzufinden. So fanden die meisten Aktionen der ersten Hälfte im Mittelfeld statt. Schahuaz Amir Juki und Philipp Finger vergaben ihre Gelegenheiten. Erst kurz vor dem Seitenwechsel sorgte ein Doppelschlag für die Führung. Fynn Muhle köpfte in der 34. Minute den Ball nach einer Flanke von Maximillian Seidel zur 0:1-Führung ins Tor. Nur zwei Minuten später die identische Situation: Nico Krumdiek flankte den Ball in den SV-Strafraum, wieder stieg Muhle am höchsten und erhöhte auf 0:2.

Im zweiten Durchgang forderte VfL-Trainer Jürgen Gaden mehr Einsatz. Doch weit gefehlt: Statt Sicherheit ins Spiel zu bringen gelang den Gastgebern in der 64. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Die Partie wurde nun hektischer. Wildeshausen hatte jedoch die richtige Antwort parat. Nur vier Minuten später sorgte Maximilian Seidel mit dem dritten Kopfballtreffer für die Wildeshauser in diesem Spiel für die Entscheidung. Tore: 0:1/0:2 Muhle (34./36.), 1:2 (64.), 1:3 Seidel (68.)

Außerdem: SG Emstek/Hötlinghausen – TSV Ganderkesee 8:0

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.