Landkreis Drei überraschende und umso wichtigere Punkte gegen den Abstieg sammelten die A-Junioren der SG DHI Harpstedt in der Fußball-Bezirksliga. Dagegen ist der Meisterschafszug wohl ohne den TSV Ganderkesee abgefahren.

TSV Ganderkesee - SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen 0:4 (0:0). Der Tabellenzweite aus Ganderkesee verspielte damit wohl seine letzte Chance auf den Titel. „Wir haben das taktisch sehr gut gemacht und sind diszipliniert aufgetreten“, äußerte sich Gäste-Trainer Klaus Delbanco zufrieden. In der ersten Halbzeit hatten die Platzherren mehr Ballbesitz und kamen auch zu der einen oder anderen guten Chancen. Aber auch die SG spielte gefällig mit. Nach dem Seitenwechsel ging die Delbanco-Elf in Führung, nach einer Ecke beförderte TSV-Spieler Nils Stolz den Ball ins eigene Tor. Das 2:0 erzielte Andreas Fichna (82.) mit einem fulminanten Fernschuss aus der eigenen Hälfte. Yannick Bauer (84.) und Felix Dalichau (86.) machten den Auswärtssieg endgültig perfekt. Für die SG geht es bereits an diesem Dienstag mit der wichtigen Partie bei der SG Essen/Bevern weiter.

TSV Abbehausen - VfL Wildeshausen 2:1 (1:1). Das Spiel auf dem ungewohnten Kunstrasen begann gut für den VfL. In der 28. Minute erzielte Lukas Welz mit einem Fernschuss die Führung. „Leider ließ mit dem Tor die Konzentration nach“, berichtete VfL-Trainer Uwe Kricke. Das 1:1 nach einem Freistoß (41.) war die Folge. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte erzielte Abbehausen nach einer Ecke im Nachschuss das 2:1 (49.). In der folgenden Spielzeit ergaben sich noch gute Chancen auf beiden Seiten, so scheiterte unter anderem Pascal Dier nach einem tollen Alleingang am Pfosten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Brake - SG DHI Harpstedt 1:6 (1:5). Nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg schoss sich das Team von Michael Würdemann beim Tabellenvierten den Frust von der Seele. Mit einer Verstärkung von fünf B-Jugendspielern mussten die Gäste jedoch zunächst einen Rückschlag hinnehmen. Nach nur drei Minuten traf Engin Tavan für Brake. „Da haben wir uns alle noch im Tiefschlaf befunden“, schimpfte Würdemann. Nach zehn Minuten holte sein Team aber zum Gegenschlag aus – und das mit drei Toren in drei Minuten durch Janes Evers (12.), Merlin Janowsky (13.) und Philipp Gröper (14.). „Dieser Dreifachschlag hat Brake komplett die Luft genommen“, sagte Würdemann. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Harpstedt für klare Verhältnisse, Matthes Barenbrügge (26.) und Jan Taute (37.) trugen sich in die Schützenliste ein. Im zweiten Abschnitt verwaltete die Würdemann-Elf das Ergebnis, das 6:1 schoss Matthias Ellermann (90.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.