+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Änderung des Infektionsschutzgesetzes
Bundestag beschließt „Corona-Notbremse“

Wildeshausen Sie sind Weltmeister, Europapokalsieger, Deutsche Meister und Europameister – und am 26. Mai kommen sie nach Wildeshausen: die Handballer des „Gold-Star-Teams“ um Stefan Kretzschmar, Henning Fritz, Daniel Stephan und Christian Schwarzer. In der Sporthalle der Wallschule sollen die ehemaligen Weltstars gegen eine regionale Auswahl aus aktuellen Oberligaspielern des TV Neerstedt, der TSG Hatten-Sandkrug und des TV Cloppenburg spielen.

Das endgültige Aufgebot der Star-Auswahl steht noch nicht vollständig fest, einige namhafte Spieler haben laut Initiator Wolfgang Sasse allerdings schon zugesagt, unter anderen eben auch Kretzschmar. „Das ist ganz sicher“, sagt Sasse. Der Vorsitzende der Handball-Region Oldenburg stellt die Veranstaltung auf die Beine. Er verspricht den Handballfans aus der Region einen echten „Leckerbissen“.

Nicht nur auf dem Feld sollen bekannte Gesichter zu sehen sein, auch an der Seitenlinie. Betreut werden die „Gold-Stars“ von Heiner Brand, Weltmeistertrainer von 2007. Ihm zu Seite steht mit Michael Roth ein ehemaliger Nationalspieler und aktueller Bundesligatrainer (MT Melsungen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die „Gold Stars“ bestreiten schon seit einiger Zeit Benefizspiele in ganz Deutschland. In Wildeshausen steht die Partie unter dem Motto „Akzeptanz des Alters“ und soll auf die Initiative „Integration durch Bildung“ des VfL Wildeshausen aufmerksam machen, erklärt Sasse.

„Auch der Sport hat erkannt, dass durch den ehrenamtlichen Einsatz erfahrener Menschen die jüngeren Übungsleiter entlastet werden können“, beschreibt der Wildeshauser, der in der Handball-Szene bestens vernetzt ist, seine Intention.

Neben den Alt-Stars hofft Sasse auch auf einige aktuelle Bundesliga-Spieler: Florian Kehrmann (TBV Lemgo), Torsten Jansen und Pascal Hens (beide HSV Hamburg) sollen möglichst auch kommen. Alle drei gehören wie Schwarzer, Fritz und Brand zur deutschen Mannschaft, die 2007 Weltmeister wurde.

Die Benefiz-Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr mit einem Spiel von zwei Ü-40-Auswahlmannschaften aus der Handballregion Oldenburger Münsterland und der Handballregion Oldenburg. Der Vorverkauf beginnt nach Angaben von Wolfgang Sasse in Kürze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.