GANDERKESEE Beim DRK-Ortsverein Ganderkesee ist Michael Pleus so etwas wie eine Institution. Seit 30 Jahren ist er hier ehrenamtlich aktiv – seit mehreren Jahren als stellvertretender Vorsitzender. Doch eben diesen Posten gab der Ganderkeseer bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend in der alten Bookhorner Schule ab. Sein Nachfolger: Andreas Strodthoff, 27, seit zwölf Jahren im DRK aktiv.

Er wolle keine Ämterhäufung, begründete Pleus, der vor einiger Zeit auch leitende Aufgaben im DRK-Kreisverband Delmenhorst übernommen hatte, seinen Schritt. Der 39-Jährige bleibt allerdings Leiter der DRK-Bereitschaft.

DRK-Vorsitzender Udo Baramsky und Kreisgeschäftsführer Jürgen Vosteen gingen bei der Versammlung auf den bevorstehenden Umzug des Ortsvereins und der Rettungswache in die bisherigen FTZ-Räume an der Urneburger Str. 6 ein. Der voraussichtliche Zeitplan: Bis Jahresende 2012 solle die FTZ ausgezogen sein, im Januar/Februar 2013 wolle die Gemeinde mit dem Umbau beginnen. In etwa einem Jahr, also bei der Jahreshauptversammlung 2013, werde das DRK möglicherweise mitten im Umzug stecken, prognostizierte Vosteen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eindrucksvolle Zahlen präsentierte Baramsky in seinem Jahresbericht. Beispiel Blutspende: In Ganderkesee habe das Team um Petra Reisch vier Termine organisiert, 908 Spender wurden gezählt. In Bookholzberg hatten Astrid und Uwe Zinner mit ihrem Team 689 Spender begrüßt – und betreut.

Sehr aktiv war auch die DRK-Seniorengymnastikgruppe. Die Teilnehmerinnen seien im Laufe der Jahre eng zusammengerückt, berichtete Leiterin Sigrid Hubmann. Neben dem Turnen gebe es „gute Gespräche in einer gemütlichen Kaffeerunde“. Zum Programm zählten der Kurzspaziergang ebenso wie Geschicklichkeitsspiele, Singen, Radtouren oder Feiern.

16 795 Stunden Bereitschaft hatten die Mitglieder der Schnellen Einsatz-Gruppe (SEG) geleistet, sagte Michael Pleus. Das war eine neuerliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (15 033).

Einig war sich die Versammlung, dass Michael Wanzke Kassenwart bleiben solle. Als Vertreter des DRK-Kreisverbandes nannte Hans-H. Hubmann den Ortsverein „einen der aktivsten“ im Kreis, Ganderkesee beackere ein breit gefächertes Aufgabenfeld. Angesichts der heftigen Kritik von Vereinen am neuen Gaststättengesetz sagte Hubmann, dass keine Kommune verpflichtet sei, Gebühren zu nehmen. Er empfahl abzuwarten, wie die Praxis in Ganderkesee aussehen wird.

20 Mitglieder wurden von Kreisbereitschaftsleiterin Astrid Zinner und ihrem Stellvertreter Sascha Brockmeyer für langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt.

35 Jahre aktiv dabei sind Sigrid Hubmann, Gerd Pleus, Günter Benicke und Arnolde Benicke. Sie waren dem DRK bei der Neugründung 1977 beigetreten. Für 30 Jahre wurden Lars Haschen und Michael Pleus ausgezeichnet, für 25 Jahre Dr. Helmut Schühle und Thomas Tinnemeyer. Seit 20 Jahren machen Dirk Schnelle und Christian Badberg mit, seit 15 Jahren ist Elke Drawin dabei. Auf zehn Jahre blicken Marcel Meyer, Gerrit Bakenhus, Udo Baramsky, Sabrina Heier und Vanessa Schirduan zurück, auf fünf Jahre Thomas Sinning, Dr. Stephan Heidemann, Marcel Stieg,Julia Prenger.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.