Zu einer Herbstfahrt auf der Hunte haben sich Ruderer des Wassersportvereins Wildeshausen (WSW) getroffen. Nach der zwölf Kilometer langen Ausfahrt bei sonnigem Wetter gab es noch ein gemeinsames Frühstück im Bootshaus des Vereins.

Die Wassersportler blicken auf ein erfolgreiches Sommerhalbjahr zurück – auch wenn es weniger Wanderfahrten gab. Zu den Höhepunkten zählten zwei Wochenendtouren nach Hamburg. Die Fahrt auf der Alster mit ihren zahlreichen Kanälen hinter den Häuserfronten war für einige der Teilnehmer eine neue Erfahrung. Besonders beeindruckend für die Ruderer war, dass sie trotz der Nähe zur Hamburger Innenstadt vom hektischen Straßenverkehr wenig mitbekamen. Zwischen naturnahem Uferbewuchs sahen die Wildeshauser auch zahlreiche schöne Gärten.

Ab sofort gilt der Trainingsplan für den Winter. Dann wird wegen der frühen Dunkelheit abends zwar etwas weniger gerudert und gepaddelt als im Sommerhalbjahr. Aber an den Wochenenden herrscht dafür mehr Leben im Bootshaus. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.