WARDENBURG Standwaage, Handstand überschlag, Rückschwung, Radwende: Die Palette der Übungen war groß in der Wardenburger Everkamphalle. Bei den Turn-Kreismeisterschaften wurden am Sonntag fünf Titel vergeben. Sie gingen an: Philine Iken vom SC Wildeshausen (SCW), Jana Schöffer vom Wardenburger TV (WTV), Merle Lankenau (WTV) und Lena von Pich-Lipinski (WTV). Marnie Schendel (WTV) teilte sich ihren Titel mit der punktgleichen Jara Brandes (WTV).

Drei Vereine dabei

Insgesamt nahmen 32 junge Turnerinnen an den Wettkämpfen teil. Sie kamen vom Wardenburger TV, vom SC Wildeshausen und vom TV Huntlosen (TVH). Die Mädchen der Jahrgänge 1996 bis 2004 mussten sich an vier Stationen beweisen: am Schwebebalken, am Boden, am Stufenbarren und am Sprung. Die unteren Klassen gingen ans Reck an Stelle des Schwebebalkens.

Eingeteilt werden Turnerinnen bei Wettkämpfen nach den offiziellen Stufen P1 bis P9. In Wardenburg wurden allerdings nur die Pflichtübungen P5, P6 und P7 geturnt. Dabei wurden die Mädchen nicht nach Altersklasse, sondern nach Können eingestuft. Hinzu kamen zwei Kürwettkämpfe, in denen die Turnerinnen ihr persönliches Programm aus verschiedenen Elementen wählen durften.

Die Einteilung nach Jahrgängen erfolgt erst auf Bezirksebene. Hierfür konnten sich pro Altersklasse vier Mädchen aus dem Kreis qualifizieren. Doch zunächst standen die Kreis-Titel im Mittelpunkt: Philine Iken wurde mit 44,1 Punkten Kreismeisterin in der Kür für 15-Jährige und älter. Sie war allerdings auch die einzige Teilnehmerin in diesem Feld. In der Kür für 13- und 14-jährige waren fünf Mädchen am Start. Es setzte sich Jana Schöffer mit 45,7 Punkten vor Sarah Dittrich (WTV) und Hannah Freytag (SCW) durch.

Großer Vorsprung

Mit besonders großem Abstand gewann Merle Lankenau den Kreistitel in der Pflicht P7. Sie holte 64,7 Punkte und lag damit deutlich vor ihren Verfolgerinnen Carolin Bode (WTV, 61,8 P.) und Lisa Nowak (TVH , 60,7 P.).

Jeweils 59,9 Punkte holten sich die Siegerinnen der Pflicht P6: Marnie Schendel und Jara Brandes gewannen vor Tina Peters vom WTV (58,9 P.).

Die neue Kreismeisterin der Pflicht P6 heißt Lena von Pich-Lipinski. Sie war die Zweitjüngste im Starterfeld und erreichte 58,7 Punkte. Sie setzte sich vor die WTV-Turnerinnen Manuela Vogt und Vanessa Pelka.

Olaf Heißenbüttel, stellvertretender Vorsitzender des Turnkreises, war sehr zufrieden mit dem Wettkämpfen in Wardenburg. „Die Mädchen turnen auf einem hohen Niveau“, sagte er. Sogar die Jüngsten, die zum ersten Mal an einem Turnier dieser Art teilgenommen haben, seien schon sehr weit, sagte er. Offiziell wurde der Wettkampf von zehn Helfern betreut. Hinzu kamen Trainer und Betreuer der Vereine.

Nächste Aufgabe im Bezirk

Qualifiziert für die Bezirkswettkämpfe sind: Philine Iken, Jana Schöffer, Sarah Dittrich, Hannah Freytag, Pia Becker, Merle Lankenau, Carolin Bode, Lisa Nowak, Julia Straschko, Marnie Schendel, Jara Brandes, Tina Peters, Natalie Krumland, Janina Vogt, Lena von Pich-Lipinski, Manuela Vogt, Vanessa Pelka, Mareen Ostertag, Teresa Hauth, Marie Schnittker und Jana Schnittker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.