Wardenburg /Oldenburg Schwimmsport der Extraklasse wird an diesem Sonnabend, 6. Februar, im Oldenburger OLantis zu sehen sein: Die SG Region Oldenburg, die Startgemeinschaft aus Wardenburger SC (WSC) und PSV Oldenburg tritt in der 2. Bundesliga Nord des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen (DMS) sowohl mit der frisch aufgestiegenen Frauenmannschaft sowie mit den Männern an. Sie messen sich mit jeweils insgesamt elf weiteren Teams aus den norddeutschen Bundesländern.

Dabei treffen die WSCer auf hochkarätige Konkurrenz mit Olympiaerfahrung. Für den Hamburger SC treten sowohl Steffen Deibler, Weltrekordhalter auf der Kurzbahn über 50 m Schmetterling, sowie sein Bruder Markus an, der den Weltrekord seit Dezember 2014 über die 100 m Lagen innehat, aber inzwischen seine aktive Laufbahn beendet hat. Er wird dennoch eine wichtige Unterstützung für sein Team darstellen. Für den SV Halle/Saale startet in seiner letzten Saison und erstmals im Olympiajahr 2016 der 29-jährige Weltrekordhalter über 200 und 400 m Freistil sowie mehrfache Welt- und Europameister Paul Biedermann. Weitere deutsche Spitzenschwimmer wie beispielsweise der deutsche Rekordhalter über 400 m Lagen, Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn), werden am Sonnabend erwartet.

Eine schwere Aufgabe also für die Teams der SG Region Oldenburg, die den Klassenerhalt im Visier haben. In der Frauenmannschaft gehen vom WSC mit Lena Großklaus, Johanna Ingenerf, Maren Koehler, Jana Heise, Merle Dewart und Kristina Hesse gleich sechs Schwimmerinnen auf die Jagd nach guten Zeiten, die anhand der aktuellen Weltrekorde in Punkte umgerechnet werden. Alle olympischen Strecken sind für die Mannschaften in zwei Abschnitten (9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr) zu absolvieren. Verzichten muss das Team allerdings umzugsbedingt auf ihre bisherige Leistungsträgerin Alexandra Lassalle, die im vergangenen Jahr noch maßgeblich am Aufstieg beteiligt war. Dennoch ist das Team sehr gut vorbereitet, und auch Coach Henrik Würdemann ist nach einem weiteren intensiven Trainingslager in den Zeugnisferien vom Klassenerhalt überzeugt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Männerteam der SG unterstützen dieses Jahr vom WSC Markus Pleis, amtierender Bezirksrekordhalter über 50 m Brust, sowie Andreas Stein. Beide haben sich in den vergangenen Wochen trotz Studien- bzw. beruflicher Belastung intensiv auf diesen Höhepunkt vorbereitet.

Der Eintritt ist kostenlos, und über einen separaten Zuschauereingang zur Galerie im OLantis können die Wettkämpfe live miterlebt werden. Dabei ist ein frühzeitiger Besuch zum Start um 9 Uhr zu empfehlen, da bereits im ersten Wettkampf über die 200 m Freistil Paul Biedermann, Steffen Deibler und Jacob Heidtmann direkt in einem Lauf aufeinandertreffen.

Am Sonntag tritt dann die zweite Männermannschaft in der Landesliga in Hildesheim an. Eine gute Mischung aus alt und jung geht hier mit berechtigten Ambitionen an den Start. Für den WSC gehen Bjarne Bambynek, Jon-Erik und Henrik Fosså, Jesse Hinrichs, Florian Kramer, Christian Göthert und Frank Stuckenberg auf Punktejagd um den Klassenerhalt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.