WARDENBURG Dass sich der Wardenburger SC keine Sorgen um seinen Schwimm-Nachwuchs machen muss, bewiesen die Aktiven am Sonnabend beim Sprintertag des TV Hambergen.

Die Aktiven aus dem B-Kader und der Wettkampfmannschaft sammelten insgesamt 22 Podiumsplätze. Besonders zufrieden war das Trainerteam um Sönke Boden und Louisa Kasig mit den zehn Siegen ihrer Mannschaft. Große Zufriedenheit herrschte bei den Trainern auch, weil ihre Aktiven ausschließlich persönliche Bestzeiten erreicht haben.

Herausragend waren Alexandra Lassalle und Claas Küpker mit je vier Siegen bei vier Starts. Alexandra Lassalle siegte über 50 Meter Schmetterling (0:38,64 Minuten), 50 Meter Rücken (0:41,10 Minuten), 50 Meter Freistil (0:34,76 Minuten) und 100 Meter Lagen (1:28,86 Minuten). Sie unterbot bei allen Starts die Pflichtzeit für die Landeskurzbahnmeisterschaften im Oktober in Hildesheim. Insbesondere über 50 Meter Schmetterling zeigte die amtierende Landesjahrgangsmeisterin (100 Meter Schmetterling) eine starke Leistung. Hier unterbot sie die Pflichtzeit um fast vier Sekunden.

Bei den Männern war Claas Küpker der erfolgreichste Schwimmer. Er ließ seiner Konkurrenz im Jahrgang 1998 über 50 Meter Brust (0:42,10 Minuten), 50 Meter Freistil (0:35,20 Minuten), 50 Meter Schmetterling (0:41,20 Minuten) und 100 Meter Lagen (1:26,71 Minuten) keine Chance. Mit seiner Zeit über 50 Meter Brust von 0:42,10 Minuten stehen die Möglichkeiten sehr gut, dass er auch bei den in zwei Wochen stattfindenden Bezirkskurzbahnmeisterschaften in Meppen erfolgreich sein kann.

Ebenfalls erfolgreich waren Kristina Bitter und Kevin Kiefer. Kiefer ließ der Konkurrenz bei seiner Paradedisziplin 50 Meter Schmetterling keine Chance und wurde in 0:36,07 Minuten Erster. Die 50 Meter Rücken (0:37,13 Minuten) beendete er ebenso wie die 50 Meter Freistil (0:31,02 Minuten) als Zweiter. Über 100 Meter Lagen schaffte er es auf Rang drei.

Kristina Bitter siegte in 0:41,04 Minuten über 50 Meter Brust, erreichte Platz zwei über 100 Meter Lagen in 1:20,29 Minuten und schaffte es über 50 Meter Freistil in 0:31,61 Minuten auf Rang drei. Für weitere Platzierungen sorgten Malte Nagel (zweimal Platz zwei) sowie Jasmin Holze, Louisa Kasig und Moritz Kohlbus, die es jeweils Rang drei schafften.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.