Wardenburg Nur zwei Tage nach dem schweren Spiel im Fußball-Bezirkspokal gegen den Landesligisten FC Schüttorf gewann der VfR Wardenburg seine Begegnung am Freitagabend gegen den TV Falkenburg mit 4:2 (2:1). Dadurch arbeitete sich der Kreisligist auf den achten Tabellenplatz vor.

Dass der VfR zwischenzeitlich ein wenig ins Schwimmen geriet, hätte nach Aussage von Trainer Sören Heeren nicht nötig getan. Chancen, um für klare Verhältnisse zu sorgen, waren reichlich vorhanden. Die schnelle Führung gelang den Platzherren durch Kilian Schrinner, der einen Ball mit einem Sonntagsschuss aus etwa 30 Meter Entfernung „in den Giebel drosch“, wie es Trainer Heeren nannte. Ein verwandelter Strafstoß sorgte aber schon zehn Minuten später für den Ausgleich. Danach wurden die Platzherren für eine Zeit lang unsicherer. In der zweiten Halbzeit machte der VfR aber mit weiteren Toren alles klar. Falkenburg konnte nur noch einmal verkürzen. Tore: 1:0 Schrinner (22. Minute), 1:1 Wendlandt (32.), 2:1 Schönfisch (45.), 3:1 Feist (54.), 4:1 Conring (62.), 4:2 Bloch (75.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.