Wardenburg Wohl wie Wasserratten haben sich die Nachwuchsschwimmer des Wardenburger SC bei den Bezirksmeisterschaften im eigenen Hallenbad am Everkamp in Wardenburg gefühlt. Am vergangenen Wochenende fanden dort für die teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer die Wettkämpfe der E-Jugend (Jahrgänge 2009/2010), im Jugendmehrkampf (2007/2008) und im schwimmerischen Mehrkampf (2005/2006) statt. Insgesamt gingen an den beiden Wettkampftagen 112 Kinder aus 19 Vereinen ins Wasser.

„Als ausrichtender Verein hat der Wardenburger Schwimm-Club einmal mehr seine hervorragende Nachwuchsarbeit unter Beweis gestellt“, sagte WSC-Schwimmwart Gernot Ingenerf.

Eine überraschende Silbermedaille über 100 m Rücken gewann der erst siebenjährige WSCer Fritz Schnieder bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft. Die gleichaltrigen Leonie Laker, Charlotte Emmi Meenken und Elisa Windeler, die ebenfalls über 100 m Rücken die Plätze sechs, acht und neun belegen konnten, standen ihm fast in nichts nach. Der achtjährige Peer Schmitt verpasste die Podiumsplätze nur knapp und zeigte seine beste Leistung mit dem vierten Rang über 200 m Freistil.

Beim Jugendmehrkampf der Jahrgänge 2007 und 2008 waren insgesamt sieben verschieden Aufgaben zu bewältigen. Neben zwei 100-m-Strecken, 200 m Lagen, 400 m Freistil und 50 m Kraul-Beinarbeit mussten auch Gleit- und Tauchübungen absolviert werden. Den Vize-Bezirkstitel im Jahrgang 2007 konnte sich am Ende mit sehr guten 1762 Punkten der Wardenburger Luca Dessau sichern. Im selben Feld erkämpfte sich Robin Bischof mit 934 Zählern den vierten Gesamtrang. Im Jahrgang 2008 überzeugten auf Platz zwei Jannes Heise mit 771 Punkten sowie Theo Giegling, der mit 468 Punkten den vierten Rang kleidete.

Im schwimmerischen Mehrkampf gingen dann die Jahrgänge 2005/2006 an den Start. Hier erfolgt bereits eine Spezialisierung auf einen Schwimmstil, bei dem 100 und 200 m in der Gesamtlage sowie 50 m Beinarbeit absolviert werden müssen. Dazu kamen 200 m Lagen und 400 m Freistil in die Wertung. Im Jahrgang 2006 gewann Jule Brand überlegen mit der besten Ausbeute von 2047 Zählern den Freistil-Mehrkampf. Das gleiche gelang auch Lasse Bambynek (1601 Punkte) im Jahrgang 2005. Den Erfolg komplettierte Fee Weerda im Jahrgang 2006 mit 1616 Punkten und Rang drei in der Disziplin Rücken-Mehrkampf.

Arne Jürgens Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.