Wardenburg Mit dem Wardenburger Sommerlauf wartet am Sonntag, 1. September, ein Leichtathletik-Höhepunkt auf alle Ausdauersportler. Der Sommerlauf wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal veranstaltet. Als Neuerung erhalten erstmals alle Teilnehmer im Ziel eine Medaille.

Im vergangenen Jahr hatten rund 1000 Läufer an dem Sportereignis teilgenommen und sich in einer der verschiedenen Disziplinen gemessen. Wie Josef Dopp vom Organisationsteam mitteilte, liege der aktuelle Anmeldestand etwa zehn Prozent über dem Vorjahresniveau. Da in Wardenburg keine Nachmeldegebühren erhoben werden, kämen tatsächlich viele Anmeldungen auch noch sehr kurzfristig hinzu, so Dopp. Man rechne damit, dass in diesem Jahr erneut rund 1000 Läufer an den Start gehen werden.

Stetig gewachsen

„Der Lauf ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen“, erzählt Dopp und erläutert: „Es ist in erster Linie ein Volkslauf, bei dem – neben den persönlichen Bestzeiten – noch viel mehr der Spaß an der sportlichen Betätigung im Vordergrund steht.“

Dies wird gerade beim Teamstaffelwettbewerb deutlich. Denn insbesondere für Firmen- oder Nachbarschaftsteams ist die Staffel etwas, das als gemeinsames Erfolgserlebnis das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt. Die drei verschieden langen Teilstrecken von rund sechs bis acht Kilometern können nach dem individuellen Leistungsvermögen im Team zugeordnet werden.

Sommerlauf

Start und Ziel beim 11. Wardenburger Sommerlauf am 1. September ist in der Straße Am Everkamp sowie in der Huntestraße.

Den Auftakt macht der NWZ-Bambini-Lauf um 12 Uhr über eine Distanz von 400 Metern.

Um 12.30 Uhr startet der Schülerlauf mit einer Länge von 1,5 Kilometern.

Um 13.15 Uhr startet sowohl der Jedermannslauf über fünf Kilometer als auch der Walking/Nordic-Walking-Lauf über die gleiche Distanz.

Um 14.30 Uhr beginnen mit dem 10-Kilometer-Lauf, dem Staffellauf über die Halbmarathon-Distanz und dem Halbmarathon über 21,1 Kilometer die drei übrigen Läufe.

Bei der Siegerehrung werden sowohl bei den Männern als auch den Frauen erstmals die Plätze eins bis fünf in der Gesamtwertung ausgezeichnet. Zusätzlich gibt es Ehrungen in den Altersklassen für die drei besten Läuferinnen/Läufer.

Den Rekord beim Wardenburger Halbmarathon hält derzeit Jan Knutzen von der SG Lemwerder mit einer Zeit von 1:12:57 Stunden. Diese Bestmarke stellte Knutzen bereits 2016 auf.

Die im Vorjahr erstmals ausgetragene Staffel über die Halbmarathon-Distanz gewannen Thorsten Bruns, Tim Decker und Hajo Lueken vom TSV Großenkneten.

Staffelstab ist ein Chip

So wird der „Staffelstab“, der eigentlich ein elektronischer Chip ist, nach einer Teilstrecke des Halbmarathons an den nächsten im Team weiter gereicht. Sobald der dritte Läufer des Teams das Ziel an der IGS Wardenburg erreicht hat, kann die Bewältigung der Halbmarathonstrecke von 21,1 Kilometern gemeinsam gefeiert werden.

Auch alle Schulen aus dem gesamten Landkreis sollen sich eingeladen fühlen, beim Sommerlauf mitzumachen. So hat die IGS Wardenburg direkt nach den Ferien schon mal 50 Nachwuchsläufer gemeldet. „Das zeigt, dass die Veranstaltung auch für die Schulen eine gute Sache ist und dass der Laufsport im Unterricht eingebunden werden kann“, meint Dopp.

Anmeldung noch möglich

Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, kann dies noch bis zum Montag, 26. August, im Internet nachholen. Da dann das Online-Meldeportal geschlossen wird, gibt es einen besonderen Service: Bis Samstag, 31. August, ist eine Anmeldung im Sporthaus Reckemeier (Gaststraße 26 in Oldenburg) möglich, und die persönliche Startnummer kann gleich mitgenommen werden. Für ganz Spätentschlossene ist eine Nachmeldung auch noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich. Auf der Veranstaltungshomepage (www.sommerlauf.de) gibt es zudem weitergehende Informationen.

Das Wardenburger Hallenbad Am Everkamp steht den Läufern nach abgeschlossenen Renovierungsarbeiten für Umkleide und Duschen zur Verfügung. Und wer nach seiner Teilnahme am Sommerlauf noch nicht genug Sport getrieben, darf dort kostenfrei ein paar Bahnen ziehen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Daniel Kodalle Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.