+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Unfall Bei Bremerhaven
Mercedes rast in Stauende – A27 voll gesperrt

Wardenburg Knapp mit 3:2 (1:1) Toren gewann der VfR Wardenburg sein Auftaktmatch im Fußball-Kreispokal gegen den Kreisliga-Aufsteiger VfL Stenum II.

Dabei zeigten die Platzherren in der ersten Halbzeit nur eine schwache Leistung, während die Gäste unbeschwert aufspielten und im Laufe der gesamten Begegnung durch Konter immer gefährlich blieben.

Das zeigte sich schon in der vierten Minute, als nach einem eklatanten Abwehrfehler Stenums Timm Strodthoff an den Ball kam und Torhüter Dominik Nitsche keine Chance ließ. Wenige Minuten später wäre fast der zweite Stenumer Treffer gelungen, als Patrick Lederbach im Strafraum angespielt wurde, in VfR-Keeper Nitsche aber seinen Meister fand. Die Platzherren kamen zwar nach und nach besser ins Spiel, ohne aber zunächst torgefährlich zu sein, da der letzte Pass häufig nicht ankam. Mehr als ein Pfostenschuss durch Sebastian Vogelsang (33.) kam aber zunächst nicht zustande. Erst unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff verwertete Vogelsang eine scharfe Flanke von Tim Conring zum Ausgleich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hatten die Platzherren bis zu diesem Zeitpunkt schwach und teilweise unsicher agiert, wurde ihr Spiel nun wesentlich druckvoller. Das lag nicht zuletzt am schnellen Ausgleich unmittelbar nach Wiederanpfiff, als erneut Vogelsang steil geschickt wurde, und den Ball ins Tor schob.

Nun nahm die Überlegenheit der Platzherren immer weiter zu und weitere Tore schienen nur eine Frage der Zeit zu sein. Doch aus heiterem Himmel fiel der Ausgleich, als ein Wardenburger nach einem vermeintlichen Foulspiel vergeblich auf den Schiedsrichterpfiff wartete und die Gäste diese Situation ausnutzten (83.). In der Schlussphase schlug der VfR noch einmal zu, als Lennart Schönfisch aus spitzem Winkel traf.

Tore: 0:1 Strodthoff (4.), 1:1/2:1 Vogelsang (45., 46.), 2:2 Strodthoff (83.), 3:2 Schönfisch (88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.