Wardenburg Auf die Plätze, fertig – los: Zum ersten Mal nahmen auch Schülerinnen und Schüler der IGS Everkamp gemeinsam am 9. Wardenburger Sommerlauf teil. Die insgesamt 15 Jugendlichen der achten und zehnten Klasse gingen dabei über die fünf oder 1,5 Kilometer an den Start. Ins Leben gerufen haben die Aktion Ralf von der Assen und Melanie Rabe, beide Lehrer an der IGS.

„Die Schule ist sozusagen das Zentrum des Laufs, da sollten wir auch als Läufer teilnehmen“, erklärte von der Assen. Bereits im Vorfeld wurde der Lauf auch im Sportunterricht aufgegriffen – das Fazit nach dem Wettkampf fiel positiv aus. „Wir wollen versuchen, den Lauf in der Schule zu etablieren“, so von der Assen. Im nächsten Jahr sei die Teilnahme von 30 bis 40 Schülern geplant.

Für Josef Dopp aus dem Organisationsteam steht die Zahl der IGS-Teilnehmer dabei gar nicht so sehr im Vordergrund. „Wir haben im Vorfeld versucht, ein Konzept zu erstellen. Mit 15 Teilnehmern wurden unsere Erwartungen für dieses Jahr auf jeden Fall übertroffen“, freute er sich. Im Fokus sei dabei der langfristige Erfolg. „Wir wollen die Jugendlichen für die frische Luft begeistern – und vielleicht können wir auch den einen oder anderen für den Laufsport gewinnen“, sind seine Hoffnungen.

Bereits vormittags hatte die Veranstaltung mit dem NWZ-Bambinilauf begonnen. Hier gingen rund 50 junge Läuferinnen und Läufer an den Start. „Es ist wie eine kleine wuselige Wand, die auf einen zukommt“, beschrieb Dopp den Start. Die Stadionrunde absolvierten Thaisen Bäcker aus Oberlethe als schnellster Junge – Schwester Emily überquerte als erstes Mädchen die Ziellinie.

Anschließend gab es den Startschuss zum 1,5 Kilometer langen Schülerlauf, an dem 173 Sportler teilnahmen. Hier war Jannis Lueken (MJ 14) vom TSV Großenkneten als Schnellster in 5:50 Minuten im Ziel. Erstes Mädchen wurde Marie Koch (WJ 14), die nach 6:04 Minuten die Ziellinie überquerte. „Nach 500 Metern auf der Bahn führte die Strecke in ein Waldgebiet – für viele war das ein Heimspiel“, erzählte Dopp.

Und auch beim Fünf-Kilometer-Jedermannslauf, der entlang der Huntedeiche lief, waren viele – meist ältere – Schüler dabei. Hier gingen insgesamt 231 Athleten an den Start.

Schnellster Jugendlicher war Manuel Lessing vom SV Würzburg, der in der MJ 14 in 19:57 Minuten siegte (Gesamt: 11. Platz). Bei der weiblichen Jugend kam Lidia Hachmann vom TuS Blau in 20:17 Minuten in der Konkurrenz WJ 18 als Erste ins Ziel.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.