LANDKREIS Das „Rendezvouz der Besten“ soll Höhepunkt des Jahres werden. Eger würdigt Engagement der Ehrenamtlichen.

Von Gunda Ahlers LANDKREIS - Hartmut von Bronk vertritt weiterhin als Vorsitzender die Interessen der im Turnkreis Oldenburg-Land zusammengeschlossenen Turn- und Sportvereine und ist somit Sprachrohr für 16 124 Mitglieder. Der Sandkruger, der diese Position schon seit 35 Jahren bekleidet und für diese ehrenamtliche Arbeit von Landrat Frank Eger als Anerkennung einen Blumenstrauß erhielt, wurde am Wochenende auf dem Kreisturntag im Gasthaus Bruers in Munderloh einstimmig für zwei Jahre im Amt bestätigt. Er freute sich zwar über die Wiederwahl, kündigte aber an, dass er in zwei Jahren aufhören wolle.

Für den auf eigenen Wunsch ausscheidenden, stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Henning Dunkhase wählte die Versammlung neu Holger Kreye aus Immer. Da auch Pressewart Heinz-Jürgen Greszik aus Dünsen seinen Rückzug aus der Vorstandsarbeit erklärte, wurde Olaf Heißenbüttel aus Delmenhorst mit der Wahrnehmung dieser Aufgabe betraut. Heißenbüttel ist bereits als Webmaster für den EDV-Bereich im Vorstand tätig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders geehrt wurden auf der Versammlung Uwe Kläner aus Brettorf, der seit 25 Jahren als Fachwart für Faustball im Turnkreis tätig ist. Ebenso erhielt Brigitte Maß aus Ganderkesee ausgezeichnet, die seit 25 Jahren Fachwartin für Trampolinturnen ist. Außerdem erhielten Bärbel Offenbroich aus Harpstedt und Olaf Heißenbüttel für ihr besonderes Engagement in der Turnerschaft die Bronzenadel des Deutschen Turnerbundes verliehen.

Als einen besonderen Höhepunkt kündigte von Bronk den Bezirksentscheid „Rendezvouz der Besten“ an, bei dem sich am 1. Juli Showgruppen aus dem ganzen Landkreis für den Landesentscheid qualifizieren können. Weiter berichtete er, dass im August 2007 die Faustball-Weltmeisterschaften der Männer unter anderem an einem Tag in Wildeshausen (Krandelstadion) ausgerichtet werden. Die Finaltage dieser internationalen Veranstaltung finden im Marschwegstadion in der Stadt Oldenburg statt.

Landrat Eger würdigte in seinem Grußwort die überaus umfangreiche, ehrenamtliche Arbeit, die der Turnkreis Oldenburg-Land Jahr für Jahr leiste. Der Landkreis wisse das zu schätzen und stelle für die Bezuschussung von Übungsleitern wie im Vorjahr insgesamt 73 200 Euro zur Verfügung, denn „die Übungsleiter sind eine der wichtigsten Säulen im organisierten Sport“, so Eger. Da es dem Landkreis wichtig sei, gute Rahmenbedingungen zu schaffen, würden auch in absehbarer Zeit keine Hallennutzungsgebühren erhoben, versicherte Eger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.