KLEINENKNETEN Über viel Lob freuten sich die Organisationsteams von GW Kleinenkneten. Die Fußball-Abteilung richtete in Wildeshausen Hallenturniere für Jugendmannschaften. Die Teilnehmer waren mit der Organisation und dem Ablauf der Wettbewerbe sehr zufrieden.

Das F-Jugendturnier unter der Leitung von Ingo Czerwonka und Thomas Krusche wurde im Modus jeder gegen jeden ausgetragen. Der FC Hude II setzte sich ohne Niederlage durch, und stellte in Lukas Bechthold den besten Spieler und in Marek Rump den besten Torwart. Auf den Plätzen folgten der VfL Wildeshausen III, die SF Wüsting I, die SG DHI Harpstedt III, GW Kleinenkneten I, SV Tungeln I und TuS Hasbergen I.

Im Anschluss gingen die D-Jugendlichen auf die Pokaljagd. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen. In der Gruppe A wurde der FC Huntlosen Vierter. Der Kampf um die ersten Plätze war spannend. Alle drei Teams wiesen fünf Punkte auf. So entschied die Tordifferenz. Der SV Marhorst hatte die Nase mit 4:1 Toren vorne, gefolgt von SW Oldenburg (3:0) und GWK II (3:1). In der Gruppe B belegte GWK I den ersten Platz mit zwei Siegen und einer Niederlage. Es folgte der TSV Großenkneten – ebenfalls mit sechs Punkten, aber einem schlechteren Torverhältnis. Den dritten Platz erreichte Frisia Goldenstedt mit vier Punkten, gefolgt vom SV Lemwerder mit einem Punkt.

Im Halbfinale schlug Marhorst Großenkneten mit 4:0. Der SVM traf im Finale auf SWO, das GWK I im Siebenmeter-Schießen mit 2:0 besiegt hatte. Das spannende Endspiel gewann SWO mit 1:0. Die Großenkneter sicherten sich mit einem 2:0 über GWK I den dritten Rang. Platz fünf ging nach einem 1:0 über den GWK II an Goldenstedt. Lemwerder schlug Huntlosen im Spiel um Platz sieben 4:1.

Das Turnier für G-Junioren gewann der VfL Wildeshausen. Zweiter wurde die SG DHI Harpstedt II vor dem TSV Großenkneten II. Insgesamt 54 Mädchen und Jungen kamen in die Gymnasiumhalle, um in sieben Teams auf Torejagd zu gehen. Sämtliche Spiele verliefen fair, so dass die Schiedsrichter Kenneth Krümpelmann und Michael Uhlhorn keine Probleme hatten. Sie hatten zudem die Aufgabe, den besten Torwart zu benennen. Die Wahl fiel auf Jette Neermann vom FC Hude II. Vierter wurde der TSV Ganderkesee vor Hude, GW Kleinenkneten und den Mädchen des VfL Wildeshausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.