+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall in Friesland
B 210 bei Jever voll gesperrt

Landkreis Die Volleyballteams aus dem Landkreis starten an diesem Wochenende wieder voll durch.

Männer, Landesliga

Der Tabellenzweite VfL Wildeshausen fiebert seinem ersten Heimspieltag in diesem Jahr entgegen. Am Samstagnachmittag empfangen die Mannen um Spielertrainer Frank Gravel den Oldenburger TB II und den TV Cloppenburg. Das erste Spiel gegen die OTB-Reserve beginnt um 15 Uhr in der Sporthalle der Realschule (Konradstraße). Die Oldenburger liegen in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem VfL auf dem vierten Rang und hegen somit Ambitionen auf den Relegationsplatz. Das Hinspiel gewannen die Wildeshauser überraschend klar mit 3:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Begegnung steht dem VfL dann der Tabellenfünfte aus Cloppenburg gegenüber. Auch hier war Wildeshausen in der Hinrunde erfolgreich (3:1). Sollte den Kreisstädtern eine Wiederholung dieser beiden Erfolge gelingen, würden sie nicht nur ihre aktuelle Position festigen, sondern auch den Rückstand auf Tabellenführer VG Emden, der zeitgleich bei den drittplatzierten Tecklenburger Land Volleys III antritt, reduzieren.

Männer, Bezirksklasse

In der Bezirksklasse hat die VSG Oldenburger Land ebenfalls einen Heimspieltag vor sich und empfängt in der Wüstinger Schulsporthalle die VG Delmenhorst/Stenum III und die TG Wiesmoor II (Samstag, 13 Uhr). Während für den Tabellenvorletzten gegen den Zweitplatzierten aus Wiesmoor die Rollen klar verteilt sind, rechnet sich VSG-Spielertrainer Sven Warrelmann gegen die Delmenhorster etwas mehr aus. Allerdings haben die Gastgeber personelle Sorgen – ihnen stehen im schlimmsten Fall nur sechs Spieler zur Verfügung.

Frauen, Verbandsliga

Beim souveränen Tabellenführer FC Leschede II dürfte es für den VfL Wildeshausen (8.) am Samstag ab 15 Uhr nicht viel zu holen geben. Alles andere als ein Sieg der Gastgeberinnen wäre eine große Überraschung. Die Wildeshauserinnen haben seit dem 1. Oktober kein Punktspiel mehr gewonnen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.