Wildeshausen Mit einem klaren 3:0-Erfolg beim Schlusslicht Oldenburger TB IV (25:18, 25:12, 25:23) haben die Volleyball-Männer des VfL Wildeshausen den Kontakt zur Spitzengruppe der Bezirksliga wieder hergestellt. Dabei waren die Vorzeichen nicht gerade optimal, denn Wildeshausen musste einige Ausfälle verkraften und deswegen sogar auf erkältungsbedingt angeschlagene Spieler zurückgreifen. Der erste Satz verlief zunächst bis zum 19:18 noch ausgeglichen, dann setzten sich die Wildeshauser durch gute Angaben von Horst Buchtmann entscheidend ab. Zu einer klaren Angelegenheit wurde der zweite Durchgang, und auch in Satz drei sah es bis zum 24:16 nach einer schnellen Entscheidung aus. Doch Oldenburg kämpfte sich mit einer Aufschlagserie noch einmal bis auf 23:24 heran. Selbst zwei Auszeiten von Wildeshausens Trainer Carsten Kloster brachten die Gastgeber in dieser Phase nicht aus dem Rhythmus. Erst ein ins Aus geschlagener Angriff des OTB beendete dann das Spiel.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.