Stenum Eine ganz bittere Niederlage musste der VfL Stenum in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag beim abstiegsbedrohten VfL Oldenburg II einstecken. Durch ein Tor in der Nachspielzeit unterlag das Team von Trainer Thomas Baake mit 1:2 (1:1).

Nach dem Abpfiff war der Frust bei Baake groß. „Das war völlig unnötig und vor allem auch nicht verdient“, ärgerte sich der VfL-Coach maßlos über die verschenkten Punkte. Lediglich zu Beginn der Partie hatten die Gäste Probleme, in das Spiel zu finden. Die Oldenburger legten los wie die Feuerwehr, kamen aber nicht zu zwingenden Tormöglichkeiten. Nach gut 20 Minuten besann sich Stenum seiner Stärken und legte auch bei der Pass-Sicherheit zu. Die Gastgeber zogen sich immer weiter zurück, und so kam Stenum zu ersten Chancen. Marc-André Klahr nutzte eine davon: Der Routinier nahm den Ball im Strafraum an und schob ihn aus der Drehung heraus ins lange Eck (36.) zur 1:0-Führung.

Dies war der Zeitpunkt, ab dem Stenum das Zepter in die Hand nahm und auf den Ausbau der Führung drängte. Völlig überraschend fiel dann aber der Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff. Sven Gehrmann nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gäste-Abwehr und zog aus größerer Distanz in Richtung Tor ab. Der Ball wurde abgefälscht und kullerte unhaltbar für VfL-Schlussmann Ole Siedenburg ins Tor (44.).

Nach dem Wechsel gab Stenum weiter den Ton an und kam zu großen Möglichkeiten, während Oldenburg kaum noch stattfand. Doch weder Helge Petershagen, der den Ball freistehend über das Tor der Gastgeber drosch (50.), noch Torben Würdemann (80.) konnten für die Entscheidung sorgen. Oldenburg war augenscheinlich mit dem Remis zufrieden. Doch anstatt bei Anzeige der Restspielzeit zumindest den einen Auswärtspunkt mitzunehmen, schlug Stenum den Ball „völlig sinnlos“ (Baake) nach vorne und lief geradewegs in einen Konter der Oldenburger, die ihr Glück kaum fassen konnten. Der quer in den Lauf von Stefan Rupprecht gespielte Pass wurde von diesem abgefälscht und landete zum Siegtreffer im Stenumer Tor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.