Wildeshausen Die sechste Niederlage in Folge war für die Volleyballer des VfL Wildeshausen wie ein Spiegelbild der gesamten Saison: „Wir hätten das Spiel eigentlich gewinnen müssen. Aber dann kam wieder einmal Pech dazu, und unter dem Strich stand eine richtig ärgerliche Niederlage“, meinte VfL-Spielertrainer Carsten Kloster nach dem 2:3 beim SC Twistringen (25:16, 13:25, 25:14, 20:25, 13:15). Besonders ärgerlich an dieser Niederlage war für den VfL allerdings, dass die Mannschaft dadurch auf den letzten Tabellenplatz der Bezirksliga abrutschte und somit den direkten Klassenerhalt verpasste. Nun müssen die Wildeshauser über den Umweg der Relegation versuchen, den Abstieg zu vermeiden. Dort werden die Kreisstädter auf zwei Teams aus der Bezirksklasse treffen, diese stehen allerdings noch nicht fest. Gespielt wird am 13./14. April.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.