Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren haben am Dienstag drei Nachholspiele mit Landkreis-Beteiligung stattgefunden.

SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen - SG Delmenhorst 0:5 (0:2). Die Spielgemeinschaft aus Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen kam gegen die Delmenhorster ziemlich unter die Räder und bleibt somit auf dem zwölften Tabellenplatz. Bereits in der fünften Minute gingen die Gäste durch ein Tor von Johannes Artan mit 1:0 in Führung. Die weiteren Tore schossen: Thade Hein (24.), Davin Isik (55.), Artan (74.) und Timo Füller (90.).

SG Großenkneten: Stefan – T.-L. Grannemann, Luers, Heimann, Willers (81. M.-A. Grannemann), Westphal, Holt (38. Stolle), Fenslage, Becirovic (29. Lüdemann), Dalichau, Passon (38. El-Kassar).

TSV Ganderkesee - TSV Abbehausen 1:5 (0:1). Nachdem die Ganderkeseer das Spiel in der ersten Hälfte nach dem frühen 0:1 durch Steffen Ostendorf (10.) noch offen halten konnten, brachen sie in der zweiten Hälfte ein und lagen nach Toren von Dominik Schwarting (62.) und zweifach Ostendorf (67., 75.) mit 0:4 hinten. Byron Lee Garcia gelang in der 80. Minute noch der 1:4-Anschlusstreffer, ehe Yannik Rebehn in der ersten Minute der Nachspielzeit zum 1:5-Endstand traf.

TSV: Lizekas – Dittmar, Carmesin (75. Porath), Elia (62. Metzner), Garcia, Holtrop, Kohlschein, Stolz, Tüzer (29. Cordes), Stuckmann, Löffler.

JSG Lastrup - VfL Wildeshausen 1:3 (0:2). Aufgrund einer geschlossenen Teamleistung haben die Gäste erstmals in der Saison den zweiten Dreier in Folge landen können. In der ersten Hälfte hatten die Rot-Weißen das Spiel im Griff.

Dilofan Alhaidar, Leihgabe aus der B-Jugend, brachte den VfL durch einen satten Schuss aus 18 Metern in Führung (16.). Nur sechs Minute später zog Wildeshausens Torjäger Stubbla ebenfalls aus 18 Metern ab und traf zum 2:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Lastrup erhöhte jetzt den Druck, doch der VfL ließ nicht viele Chancen für den Gastgeber zu. Nachdem sich Alhaidar in der 62. Minute den Ball im Mittelfeld erkämpft und unter Bedrängnis einen Traumpass auf Kevin Kari gespielt hatte, zog dieser aus zehn Metern ab und brachte die Gäste mit 3:0 in Front. Die JSG kam zwar noch zum Anschluss (81.), gefährdete den Gästesieg aber nicht mehr.

VfL: Backhaus – George, Reineberg, Dier, Suleiman, Wollenweber, Fiedler, Alhaidar, Kari, Stubbla, Nguyen (68. Fröhlich).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.