WILDESHAUSEN Es war nicht der Abend der Fußballer des VfL Wildeshausen. „Manchmal läuft es ganz anders als gedacht“, sagte ihr Trainer Jürgen Gaden kurz vor dem Ende der Partie im Stadion an der Alexanderstraße in Oldenburg. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt hatten die Wildeshauser gerade das Tor zum 2:5 kassiert, das den Sieg des VfL Oldenburg II endgültig klar stellte. „Und der war hoch verdient“, gab Gaden zu. Der Aufsteiger aus Wildeshausen blieb Tabellenvierter, die Gastgeber schoben sich von einem Abstiegsplatz auf Rang 13 vor.

Eigentlich wollten die Wildeshauser in Oldenburg zu dem Spiel zurück finden, das sie in weiten Teilen der bisherigen Saison so stark gemacht hatte. Davon war in den ersten 45 Minuten aber nichts zu sehen. „Das war grottenschlecht, eine Katastrophe“, schimpfte Gaden. Die Oldenburger dominierten vom Anpfiff an. Sie gewannen fast jeden Zweikampf und waren auch läuferisch überlegen. So gingen sie nach Toren von Jesko Lampe (34., 31.) verdient mit einer 2:0-Führung in die Pause. „Wir haben alles vermissen lassen“, sagte Gaden.

Der Gedanke an eine mögliche Aufholjagd schien schnell verfolgen. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff zeigte sich, dass es durchaus ein Vorteil ist, ständig auf Kunstrasen zu trainieren. Nach einem Befreiungsschlag der Oldenburger berechnete Lennart Flege den aufspringenden Ball falsch und verpasste ihn. Lampe hinterlief derweil den Wildeshauser, tauchte allein vor Torwart Sebastian Pundsack auf – und ließ dem keine Chance. Als dann ein Treffer von Kai Schmale wegen abseits nicht anerkannt wurde und zehn Minuten später die gesamte Wildeshauser Abwehr nach einer Ecke patzte, so dass Ole Milbrodt den Ball aus zwei Metern zum 4:0 über die Linie schieben konnte, schien die Partie entschieden (64.). Doch plötzlich wachten die Wildeshauser auf. Der eingewechselte Tobias Düser setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke lenkte Milbrodt ins eigene Netz (66.). Die Gäste übernahmen die Initiative, drängten Oldenburg in die Defensive und erspielten sich einige Chancen. Sie scheiterten aber mehrfach am aufmerksamen Torwart Vivian-Phil Bartz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre stärkste Phase hatten die Wildeshauser in Unterzahl. Benjamin Bohrer sah wegen Meckerns die gelb-rote Karte (79.). Seine Teamkameraden drängten trotzdem auf den Anschluss, den Görke auch erzielte (81.). Ein Konter der Oldenburger, den Vedat San abschloss, beendete die Aufholjagd (90.) endgültig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.