Landkreis Die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen haben es in der Kreisliga verpasst, für eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf zu sorgen. Im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten kassierten die Wildeshauserinnen mit 2:3 (1:2) ihre erste Niederlage der laufenden Spielzeit. Drei Begegnungen stehen vor dem Saisonende noch aus, Wildeshausen belegt mit drei Punkten Vorsprung Rang eins.

Die Wildeshauserinnen begannen gut und gingen in der 26. Minute durch Larissa Will in Führung. Die Freude darüber wurde allerdings durch die Verletzung von Janina Uhl getrübt. Sie verletzte sich bei der Vorarbeit am Knie und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Von diesem Schock mussten sich die VfL-Spielerinnen erst einmal holen, und Huntlosen holte sich mit zwei Treffern von Melanie Witte (30.) und Janine Hesselmann (33.) die Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der Tabellenführer wieder zurück ins Spiel und glich durch einen Distanzschuss von Femke Krumdiek aus (53.). Doch eine Viertelstunde vor Schluss nutzte Susanne Thurau ein Missverständnis in der VfL-Abwehr aus und machte mit dem 3:2 den Titelkampf wieder spannend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am anderen Ende der Tabelle gab der BSV Benthullen durch einen 5:1-Erfolg bei der SG Falkenburg/Kickers Ganderkesee die rote Laterne wieder ab. Benthullen kam gleich gut ins Spiel und ging durch einen direkten Freistoß von Mareike Würdemann in Führung (8.). Farina Bonin erhöhte mit einem Doppelpack (14./17.) auf 3:0 und ließ kurz nach dem Seitenwechsel auch noch das 4:0 (47.) folgen. Falkenburg kam durch Carolin Sabine Harms zwar zum Ehrentreffer (54.), doch Würdemann stellte per Foulelfmeter den alten Abstand wieder her (62.). Dabei blieb es bis zum Schluss. „Der Sieg war verdient“, freute sich BSV-Spielertrainerin Kora Heißenberg.

In der torreichsten Begegnung des Spieltags gewannen die Sf Wüsting II gegen die SG Bookhorn mit 5:4. Tore: 1:0 Denise Janssen (8.), 1:1 Aylin Helmts (Eigentor/16.), 1:2 Sarah Berger (28.), 1:3 Berger (29.), 2:3 Berger (Eigentor/56.), 3:3 Janßen (60.), 3:4 Berger (FE/66.), 4:4 Janßen (68.), 5:4 Maren Waje (86.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.