GROßENKNETEN /LANDKREIS Die Ehrung im festlichen Rahmen hat schon Tradition. Vorsitzender Hanno Naber berichtete von vielen Erfolgen.

Von Klaus Derke GROßENKNETEN/LANDKREIS - Der Kreisreiterball im Gasthaus Kempermann ist alljährlich der gesellschaftliche Höhepunkt beim Verband der Reit-, Fahr- und Rennvereine in Stadt- und Landkreis Oldenburg. Vorsitzender Hanno Naber nutzte die festliche Atmosphäre wiederum, um hervorragende Leistungen der Reiterinnen und Reiter besonders zu würdigen, Und davon gab es im zu Ende gehenden Jahr eine ganze Menge, nicht nur in Einzel-, sondern auch in den Mannschaftsdisziplinen.

Bei den Juniorinnen (Jahrgang 1988 und Jünger) tat sich nach der Kaderliste die Dressurreiterin Lena Teichert von der Waldreitschule Dötlingen besonders hervor. Sie nahm dafür den Wanderpokal entgegen. Auf den Plätzen folgen Denise Ahrens-Menke (TGO) und Franziska Pestrup (RV Höven).

Bei den Junioren war Maximilian Buskohl (Turniergemeinschaft Oldenburger Pferdewoche/TGO) in Dressur und Springen erfolgreich. Er konnte den Pokal am Sonnabend nicht persönlich entgegennehmen.

Die Dressurreiterin Ann-Marie Abel vom Reit- und Fahrverein Großenkneten wurde für ihre herausragenden Leistungen in der Jahrgangsgruppe 1985 bis 1987 mit der Wandertrophäe ausgezeichnet. Auf Platz zwei liegt Dorthe Lamers (RV Höven), Platz drei belegt Inke Lüschen (RV Höven). „Mit den Jungs ist das in dem Alter etwas schwieriger“, meinte Vorsitzender Naber dazu, dass es bei den männlichen jungen Reitern keinen Starter gab.

Wegen eines großen Auftritts konnte eine Mannschaft, die am Sonnabend besonders geehrt werden sollte, nicht anwesend sein. Die Voltigiermannschaft der Reit- und Fahrschule Oldenburg kam bei zahlreichen Sichtungen immer unter die ersten Fünf. Bei der Deutschen Meisterschaft holte die Mannschaft Bronze, bei der Weser-Ems-Meisterschaft Gold. Mannschaftsmitglied Alina Atzler holte im Einzel auf Weser-Ems-Ebene Gold. Mark Philipp Götting konnte neben seiner wichtigen Aufgabe im Team auch als Einzel-Voltgierer herausragende Ergebnisse erzielen. Er gewann in Bremen, bei der DM-Sichtung landete er unter den „Top 10“. Als Mitglied der Neusser Gruppe ist er in Aachen Weltmeister geworden. Vize bei den Norddeutschen Meisterschaften, eine Platzierung bei der DM und Gold bei der Weser-Ems-Meisterschaft stehen auf Göttings Erfolgsliste, berichtete der Kreisvorsitzende.

Bei den Junioren (Dressur) holte Lena Teichert Gold bei der Weser-Ems–Meisterschaft. In der Klasse S belegte Claudia Schröder Platz drei. In Springen der Klasse S kam Christian Siemer auf Platz zwei, Rolf Moormann belegte Platz drei.

Im Anschluss an die Ehrungen verbrachten die Gäste ein paar fröhliche Stunden. Für prima Stimmung sorgte die Band Face to Face.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.