DINGSTEDE Uwe Noster trotzte beim Victoria-Hübner-Cup-Turnier der Männer des GC Oldenburger Land in Dingstede Wind und Wetter. Trotz nicht bester Bedingungen spielte er einen beeindruckende Runde mit nur 74 Schlägen (zwei über Par), was 34 Bruttopunkten gleichkam. Damit war er der herausragende Spieler dieses Turnier. Gleichzeitig verbesserte sein Handicap von 5,8 auf 4,8.

„Der Platz ist ideal für mich“, freute sich Noster über die starke Leistung. Er sei kein Longhitter, sondern müsse diesen kleinen Nachteil durch exaktes Spiel ausgleichen.

Überragend war am Mittwochnachmittag auch das Interesse an dem Männerturnier, dass der Delmenhorster Werner Hübner finanziell kräftig unterstützt wurde. 92 Golfer waren gestartet. Und das, obwohl es sehr windig war und es phasenweise kräftige Schauer gab. „Das macht deutlich, dass das Engagement von Werner Hübner auch anerkannt wird“, meinte Mens-Captain Heinz-Harold Kleen bei der Siegerehrung, „Dieses Turnier ist einer der Höhepunkt im Verlauf des Golfjahres“, ergänzte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass nicht nur Noster mit den Bedingungen bestens klar kam, macht die Zahl der Verbesserungen deutlich, denn insgesamt 15 Aktive hatte am Ende des Tages ein besseres Handicap. Nichts wurde es mit dem Sonderpreis für ein „whole-in-one“ auf der Bahn 17, denn keinem Aktiven gelang es, denn Ball mit nur einem Schlag im Loch zu versenken. Ein „gefühltes“ whole-in-one gelang Uwe de Vries. Nachdem er auf der Bahn 12 einen Ball ins Aus geschlagen hatte, traf er mit dem dritten Schlag direkt vom Abschlag ins Loch.

Ergebnis Brutto: 1. Uwe Noster 34/neues Hcp 4,8; 2. Jürgen Steinbach 31/6,0; 3. Dr. Günther Voss 28; 4. Roman Szemetat 25; 5. Michael Morick 24 (alle GC Oldenburger Land/GCOL).

Netto, Hcp 0 – 16,4: 1. Uwe Noster 41/4,8; 2. Jürgen Steinbach 39/6,0; 3. Dr. Günther Voss und Michael Morick beide 35 (alle GCOL).

16,5 – 23,4: 1. Detlef Hahn, 41/16,8 (GCOL); 2. Frank Legenhausen, 40/21,3 (Achimer GC); 3. Bernd Heimann, 40/17,2 (Achimer GC); 4. Enno Osterloh, 39/16,6 (GCOL).

23,5 – 54: 1. Thorsten Schulz 46/29; 2. Roland Böning 46/31 (beide VcG); 3. Sebastian Kletsch, 43/21,2; 4. Holger Ewert 42/28,2; 5. Frank Kuhlmann 41/21,9; 6. Udo Dürr 39/21,9; 7. Christian Füßer, 38/23,1; 8. Hans Ulrich Salmen 37/33,0 (Golf Club Gut Ludwigsberg) und Ernst Schütte 37/30,1 (GCOL).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.