Grüppenbühren Hergen Westermann, Oberschießmeister des Schützenvereins Urneburg, hatte am Sonntagabend schwer zu tragen: Fünf der sieben Mannschaftssiege beim Schlussschießen des Ganderkeseer Schützenbundes – und damit je eine gerahmte Urkunde – gingen nach Urneburg. Die Gruppen Hackhorst, Hasbruch und Stühe maßen sich diesmal auf der Anlage des Schützenvereins Grüppenbühren – einer laut Schützenbund-Präsident Heino Brackhahn „tollen Anlage“, die zum „reibungslosen Ablauf der Schießwettbewerbe“ beigetragen habe.

Bei den 1. Herrenmannschaften sicherte sich der SV Urneburg (1164,9 Ringe) den Sieg vor dem SV Falkenburg (1141,9), dem SV Hengsterholz-Havekost (1116,8) und dem SV Adelheide (1109,7). Die Einzelwertung gewann Udo Lübsen (99,7) vor Bernfried Bücking (98,7), beide aus Urneburg.

Bei den 2. Herrenmannschaften auf Platz eins: ebenfalls Urneburg (565,1). Hier folgten Bürstel-Immer (551,8), Hengsterholz-Havekost (540,0) und Adelheide (538,5). Bester Einzelschütze war Jens Iversen (99,3; Urneburg) vor Holger Schlesier (98,4; Bürstel-Immer).

Bei den Damen gelang dem SV Bürstel-Immer (863,5) das Triple. Auf den Rängen zwei bis vier folgten Urneburg (857,5), Annenheide (851,7) und Adelheide (838,3). Einzelsiegerin wurde Linda Schubert (100,3; Urneburg), gefolgt von Christa Schnier (99,5; Annenheide). Im Freihand-Schießen siegte Urneburg (258,5) vor Bergedorf (248,4), Adelheide (244,4) und Annenheide (207,2). Beste Freihand-Schützin im Einzel war Wiebke Behm (43,0; Adelheide) vor Birgit Tönjes (40,9; Urneburg).

Bei den Altersmannschaften errang Urneburg (567,3) die Siegerurkunde, gefolgt von Annenheide (565,5), Ganderkesee (553,1) und Adelheide (550,8). Marianne Tönjes (100,3) siegte im Einzel, Zweiter wurde Bernfried Westermann (99,5; Urneburg).

Die beste Jugendmannschaft stellte ebenfalls Urneburg (568,7), gefolgt von Bürstel-Immer (561,7), Adelheide (527,0) und Annenheide (362,1). In der Einzelwertung lag Jan-Eike Lübsen (100,1; Urneburg) vor Kim Timmermann (98,2; Adelheide).

Bei den Schülern fuhr der SSV Adelheide (236,0) den Sieg ein – vor Grüppenbühren (231,4), Bürstel-Immer (230,7) und Annenheide (227,2). Im Einzel platzierte sich Silke Turwitt (61,2; Annenheide) vor Talina Timmer (60,8; Adelheide). Der Mannschaftssieg der Kinder ging nach Bürstel-Immer (226,0), gefolgt von Adelheide (224,3), Urneburg (218,2) und Hengsterholz-Havekost (193,4). Im Einzel gewann Saskia Bürmann (60,1; Bürstel-Immer) vor Leandra Popken (57,9; Urneburg).

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.