WüSTING Die Meisterschaft in der Oberliga-West haben die Fußballerinnen der SF Wüsting-Altmoorhausen bereits vor zwei Wochen „eingetütet“, jetzt soll der ohnehin schon erfolgreich verlaufenen Saison noch das Sahnehäubchen aufgesetzt werden. Am Sonntag macht sich die Mannschaft von Trainer Ralf Eilenberger auf den Weg nach Barsinghausen, um gegen den Meister der Ost-Staffel, Sparta Göttingen, nicht nur den Niedersachsen-Meister, sondern auch den Aufsteiger in die Regionalliga zu ermitteln. Anstoß im August-Wenzel-Stadion ist um 14 Uhr.

In diesem Endspiel befinden sich die Wüstingerinnen jedoch in der ungewohnten Rolle des Außenseiters. Im Gegensatz zur abgelaufenen Saison, als die Sportfreunde zumeist auf sich vor dem eigenen Sechzehner verbarrikadierende Gegner traf, erwartet sie nun mit Sparta Göttingen eine Mannschaft, die ihr Heil vornehmlich selbst im geradlinigen Angriffsfußball sucht.

Doch genau in dieser zu erwartenden offensiven Göttinger Grundausrichtung sieht Ralf Eilenberger die Chance seiner Mannschaft. „Sparta hat nicht viele Schwächen, aber wenn, dann ist es die Defensive“, sagt er. Der SF-Coach nahm den Gegner am vergangenen Wochenende im entscheidenden Spiel um die Ost-Meisterschaft gegen ESV Fortuna Celle (3:2 für Göttingen) unter die Lupe – und war schwer beeindruckt. „Ich weiß jetzt, warum Scharmbeckstotel in den letzten drei Jahren immer gegen den Ost-Meister verloren hat. Die Mannschaften in dieser Staffel sind sowohl körperlich als auch konditionell doch um einiges stärker.“ Im Schnitt fünf Zentimeter größer als seine Spielerinnen seien die Göttingerinnen, fügt Eilenberger hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Völlig chancenlos sieht der ehemalige Bundesliga-Torwart sein Team selbstredend nicht. Ziel müsse es sein, die Göttinger Angriffe bereits im Mittelfeld zu stoppen, um dann über rasch vorgetragene Konter selbst für Gefahr zu sorgen. „Unsere Chance ist gering, aber die wollen wir nutzen. Angst haben wir nicht“, will sich Eilenberger keinesfalls schon vorab mit einer Niederlage abfinden.

Die personellen Voraussetzungen könnten indes besser sein. Neben den sicher ausfallenden Nicole Poker und Ann-Kathrin Doering, sind auch die Einsätze von Abwehrchefin Sarah Hedenkamp und Torhüterin Berrit Kienelt ungewiss. Info für die Fans: Die SF werden einen Fanbus einsetzen. Abfahrt ist am Sonntag um 9.30 Uhr an der Schule in Wüsting.

Das Endspiel um die Niedersächsische Frauenmeisterschaft wird am Sonntag zum 40. Mal ausgetragen. Sollte es nach 90 Minuten Unentschieden stehen, folgt eine Verlängerung (zweimal 15 Minuten). Steht auch dann kein Sieger fest, kommt es zum Elfmeterschießen. Die siegreiche Mannschaft steigt in die Regionalliga auf. Der Gewinner erhält außerdem eine Prämie von 750 Euro, der Verlierer darf sich über 375 Euro freuen.

Sparta Göttingen hat den Titel schon fünfmal gewonnen, für die SFWA wäre die Meisterschaft eine Premiere. Aus dem Landkreis Oldenburg war erst eine Mannschaft in der NFV-Frauenmeisterschaft erfolgreich – dafür aber gleich sechs Mal: Der VfL Wildeshausen siegte in den Jahren 1977, 1980, 1981, 1983, 1985 und 1986.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.