Landkreis Keine Überraschung im Fußball-Kreispokal: In der zweiten Runde, die am Mittwochabend ausgetragen wurde, zogen die beiden Kreisligisten VfR Wardenburg und Harpstedter TB sowie der TuS Vielstedt in die nächste Runde ein.

Kurzfristig abgesagt wurde die Partie zwischen den Beckeln Fountains und dem TV Jahn Delmenhorst, da der Sportplatz am Tielingskamp in Harpstedt gesperrt ist und auch der Schulsportplatz nicht bespielbar war. Ein Ausweichen nach Delmenhorst war ebenfalls so schnell nicht mehr möglich. Nachholtermin soll voraussichtlich am 1. oder 3. September sein.

Die ebenfalls ausgefallene Begegnung zwischen den Kreisligisten FC Hude und TV Dötlingen ist für kommenden Dienstag, 25. August (18.45 Uhr), neu angesetzt worden.

FC Huntlosen - VfR Wardenburg 1:7 (0:1). „Am Ende war es ein bisschen heftig“, kommentierte FC-Trainer Maik Seeger das Ergebnis. Dabei hatte es nach einer solch klaren Heimniederlage in der ersten halben Stunde keineswegs ausgesehen. Huntlosen stand gut geordnet in der eigenen Hälfte und ließ zunächst bis auf einen Lattenschuss von Sven Hörnlein (10. Minute) nichts zu. Die Gastgeber hatten sogar die größte Möglichkeit, als Kai Harberts schön von Lyroy Schallock freigespielt wurde, der Abschluss aber zu harmlos war.

Richtig Fahrt nahm die Partie dann erst mit der Wardenburger Führung durch Dennis Beckmann per Freistoß (29.) auf. „Bis dahin haben wir klasse gespielt, in der zweiten Halbzeit haben wir leider nachgelassen“, sagte Seeger. Kilian Schrinner per Foulelfmeter (51.) und Patrick Janzen nach Zuspiel von Benjamin Cordoni (57.) sorgten schnell für klare Verhältnisse zugunsten der Gäste. Ein weiterer Doppelschlag durch Beckmann und Cordoni (68./69.) führte zum 0:5, vorher hatte Huntlosens Malte Bolling Pech mit einem Pfostenschuss gehabt. In der Schlussphase trafen noch Florian Fröhlich (82.) und Hörnlein (86.) für Wardenburg, ehe Bolling mit einem 30-Meter-Freistoß der Ehrentreffer gelang (90.).

TuS Vielstedt - TuS Hasbergen 8:7 n.E. (4:4/3:0). Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer in Vielstedt. Die Gastgeber hatten zunächst alles im Griff und lagen durch einen lupenreinen Hattrick von Hendrik Ramke (17./34./45.) verdient mit 3:0 vorne. „Von Hasbergen kam bis dahin nicht ein Torschuss“, berichtete TuS-Trainer Ralf Eilenberger. Umso unverständlicher war es für ihn, dass seine Mannschaft nach dem Seitenwechsel wie erstarrt wirkte. Hasbergen kämpfte sich durch Treffer von Patrick Nowag (47.) und Houssein Hazimeh (56.) schnell zurück ins Spiel. Zwar konterte Vielstedt durch Yannik Osterloh zum 4:2 (61.), doch Hasbergen setzte weiter nach und erzwang durch Treffer von Hazimeh (63.) sowie Daniel Dirscherl (70.) das Elfmeterschießen. Hier verwandelte Vielstedt vier von fünf Schüssen, während Hasbergen zweimal verschoss.

SG Döhlen/Großenkneten - Harpstedter TB 1:6 (0:2). Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der dritten Minute durch Markus Würdemann in Führung. Danach wackelte der Favorit kurzzeitig, und für die Platzherren ergaben sich zwei Chancen zum Ausgleich. Diese blieben aber ungenutzt. Als Christian Goritz per Foulelfmeter das 0:2 erzielte (29.), war der HTB wieder in der Spur. „Danach hatten wir alles im Griff“, meinte Harpstedts Trainer Marcus Metschulat. Nils Klaassen (60.), Marik Landgraf (80.), Christian Goritz (FE/87.) und ein Eigentor von Linus Menkens (90.) bauten das Ergebnis weiter aus. Die SG hatte zwischenzeitlich durch Julian Ötjen auf 1:3 verkürzt (75.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.