Hude In der Fußball-Kreisliga der Frauen gewann der TuS Vielstedt gegen den BSV Benthullen. Auch die SG Falkenburg/Kickers Ganderkesee und der VfL Wildeshausen II holten drei Punkte.

TuS Vielstedt - BSV Benthullen 7:1. Beim Heimspiel am Sonntag gegen den BSV Benthullen sorgten die Spielerinnen des TuS Vielstedt schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Mit 7:1 gewannen sie überdeutlich. Vielstedt ging als klarer Favorit in dieses Spiel, Benthullen ist mit nur zwei Punkten Tabellenletzter. Verlassen konnten sich die Gastgeberinnen zudem wieder auf ihre Top-Torschützin Merle Janine Behrens (7., 13., 51. und 67. Minute) sowie Ivana Rostalski (61., 68., 86.), die beide in diesem Spiel das Toreschießen unter sich ausmachten. Den einzigen Treffer des Tages für Benthullen erzielte Farina Bonin zum zwischenzeitlichen 1:3 (52.).

TV Jahn Delmenhorst III - SG Falkenburg/Kickers Ganderkesee 1:3. Eine deutliche Niederlage kassierten die Delmenhorsterinnen, die jetzt auf den vorletztem Tabellenplatz abgerutscht sind. Dabei sah es zunächst nicht nach einem klaren Sieg für Ganderkesee – jetzt auf dem sechsten Tabellenplatz – aus. Jasmin Schulz schoss Delmenhorst in Führung (35.), doch kurze Zeit später glich die SG durch Annika Poetzsch (42.) aus. Zur Halbzeit stand es 1:1. In den folgenden 45 Minuten konnte sich Jahn aber nicht mehr behaupten. Schließlich erhöhten Sarah Berger zum 1:2 (65.) und Maren Dethloff zum 1:3 (70.) und entschieden somit das Spiel klar für die SG.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sf Littel - VfL Wildeshausen II 1:5. Stark verbessert im Vergleich zu ihrem letzten Auftritt beim BSV Benthullen präsentierten sich die Wildeshauserinnen in Littel. Zwar musste VfL-Trainer Ralf Eckhoff kurzfristig einige Absagen verkraften, dafür standen aber mit Natascha Helms und Marina Gehlenborg etablierte Kräfte aus der ersten Mannschaft zur Verfügung. Diese beiden hatten dann auch keinen geringen Anteil am klaren Auswärtssieg: Gehlengborg eröffnete den Torreigen in der dritten Minute, Helms erzielte danach zwei Treffer (13./44.). Dazwischen packte Kira-Lysan Meyer das 3:0 drauf (23.) und traf auch kurz nach Wiederbeginn zum 5:0. Nicole Hobben erzielte den Ehrentreffer für Littel (85.).

Sf Wüsting II - Ahlhorner SV 1:1. Einen bitteren Beginn hatte die Partie für Wüsting. Nach knapp fünf gespielten Minuten traf Maren Waje – aber nicht für die eigene Mannschaft. Durch ein unglückliches Eigentor ging Ahlhorn in Führung. Doch schon kurze Zeit später sorgte Wüstings Stürmerin Franziska Riedel (17.) für den Ausgleich und sicherte ihrer Mannschaft so noch den einen Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.