Wildeshausen Zahlreiche Aktionen haben im Nachwuchsbereich des Golfclubs Wildeshauser Geest (GCW) stattgefunden. Zunächst richtete der GCW auch in diesem Jahr wieder den Minicup des Golfverbandes Niedersachsen-Bremen (GVNB) aus.

Das Turnier für Kinder bis zwölf Jahre ist für junge Golfer oft der Einstieg ins Turnierleben. Gespielt wurden neun verkürzte Bahnen mit Kanonenstart. In der Silberwertung für die Kinder, die noch keine Platzerlaubnis haben, belegten GCW-Kinder die vordersten Plätze: Erster wurde Alexander Arndt, gefolgt von Linus Reumann (Zweiter) und Mateo Berré (Dritter).

Mit „Der Pate IV. – Generation Cup“ wurde ein weiteres Turnier der Jugend auf dem Golfplatz in Wildeshausen ausgetragen. Die Kinder hatten hierbei einen erfahrenen Paten an der Seite oder waren in einigen Fällen selber Paten für noch unerfahrene, erwachsene Golfer. Der Golfball wurde in diesem Turnier-Modus abwechselnd geschlagen.

Ein objektives Gewinnerpaar zu finden, war aufgrund der ungleichen Spielstärken nicht ganz einfach – der Spaß stand im Vordergrund. Am Ende bekamen alle Kinder Preise und Urkunden. Außerdem erhielt Carl Schütze in diesem Rahmen seine Urkunde für das Golfabzeichen in Bronze des Deutschen Golfverbandes, das er jetzt erreicht hat.

Zudem fand im Wildeshauser Golfclub eines der wichtigsten Jugendturniere des Vereins statt: Im „Jugendcup Bremen und Umzu“ sind 16 Golfclubs organisiert, die entsprechend jeweils ein Turnier für die Kinder ausrichten. Am Ende gibt es einen Pokal für die erfolgreichste Mannschaft. In den vorgabenwirksamen Turnieren spielen Kinder aller Handicap-Klassen.

In Wildeshausen nahmen Kinder von acht bis 17 Jahren teil, die in zwei Wertungen starteten: Von Bahn eins begannen die Anfänger (mit einem erfahrenen Zähler) und von Bahn fünf die fortgeschrittenen Spieler.

Zufrieden könne der Golfclub mit den Ergebnissen sein, so Club-Vizepräsident Joe Könen. In den beiden Nettoklassen kam Wildeshausen bei sieben Preisen insgesamt vier mal in die Wertung.

In der B-Wertung für die Anfänger punktete der GCW ebenfalls: der erste Platz ging an Jonas Langhorst, gefolgt von Daniel Nerger (Zweiter) und Tom Hoppe (Dritter). Auch in der A-Wertung konnte mit Leon Meyerdiercks ein Wildeshauser Golfer den ersten Platz sichern.

Parallel zum Turnier fand das Jugendtraining statt – wieder mit einigen neuen Schnupperkindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.